Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

News

Sabaton

Auch wenn sie sicherlich nicht von allen geliebt werden, sind SABATON derzeit eine der erfolgreichsten aufstrebenden Metal-Bands. Zur Promotion ihres aktuellen Albums "Heroes" in Europa haben die...



Sick Of It All

Der Anspruch, den Drummer Armand Majidi an das neue SICK OF IT ALL-Album "The Last Act Of Defiance" hat, ist hoch: "Ich möchte, dass der Hörer spürt, dass er gerade ein Hardcore-Album gehört hat,...



Knights Of Badassdom

Manche Rollenspieler und andere Fantasy-Nerds hatten sich sicherlich bereits auf diesen Film gefreut, ihn dann aber mangels weiterer Informationen wieder aus den Augen verloren. Nun gibt es endlich...



Lacuna Coil

Das jüngste LACUNA-COIL-Album "Broken Crown Halo" hat bereits einige Monate auf dem Buckel, da kündigen die Italiener endlich auch eine zugehörige Headliner-Tour durch Europa an. Nachdem sie sich...



Rock'n'Heim

Eine fette Kelle Nachschlag gibt es heute für das Rock’n’Heim Festival, welches vom 15.08.-17.08.2014 auf dem Hockenheimring in Hockenheim in die zweite Runde gehen wird. Mit einem bunten Reigen...



Konzertbericht

Vor kurzem erst hatte der Burnout-geschädigte Norweger Roy Khan seinen Ausstieg bei der international besetzten Melodic-Metal-Truppe KAMELOT erklärt. Entsprechend gespannt durfte man auf die anstehende Tour sein, bei der Fabio Lione (RHAPSODY (OF FIRE)) und Tommy Karevik (SEVENTH WONDER) den Ausnahmesänger ersetzen sollten. Mit den Schweden-Proggern EVERGREY und den beiden Nachwuchs-Bands AMARANTHE und SONS OF SEASONS ist auch das Vorprogramm stark besetzt, so dass einem gelungenen Konzertabend an diesem Sonntag im Stuttgarter LKA Longhorn eigentlich nichts im Wege steht.

 

Ein wenig überrascht es mich dann aber, dass die Halle heute nur zu rund zwei Dritteln gefüllt ist. Die Qualitäten von KAMELOT sollten sich eigentlich inzwischen herumgesprochen haben, zumal sie mit "Poetry For The Poisoned" ein starkes aktuelles Studio-Langeisen im Gepäck haben. Statt Quantität gibt es heute aber eher Qualität, denn die anwesende, bunt durchmischte Fanschar sorgt für eine erstklassige Stimmung und lässt die sonst in Stuttgart oft zu beobachtende schwäbische Zurückhaltung erfreulicherweise vermissen.


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: