Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

News

Sodom

Neues Thrash-Futter aus dem Pott: SODOM werden am 28. November eine EP mit dem Titel "Sacred Warpath" veröffentlichen. Folgende Stücke werden enthalten sein: 01. Sacred Warpath 02. The Saw Is...



Luca Turilli's Rhapsody

Luca Turilli's RHAPSODY sind derzeit in den Backyard Studios in Kempten, wo die Aufnahmen zu ihrem neuen Album "Prometheus, Symphonia Ignis Divinus" abgeschlossen werden. Das das von Komponist und...



Panzer

PANZER sind die neue Band von Schmier (DESTRUCTION, HEADHUNTER), Herman Frank (ACCEPT, VICTORY) und Stefan Schwarzmann (ACCEPT). Soeben wurde das erste Lyric-Video "Panzer" veröffentlicht., ,...



Escape The Fate

Wer die vier Las-Vegas-Boys ESCAPE THE FATE auf ihrer derzeit laufenden Deutschlandtour live erleben möchte, sollte schnell sein: Das Konzert am 22.10.14 im Underground Köln ist mittlerweile...



Dead Alone

DEAD ALONE stellen mit "Eclipse" einen ersten Song von ihrem kommenden Album "Nemesis" hier vor. Die Band sagt: "Der Song vereint sämtliche Trademarks der Münchener Formation und befasst sich mit...



Konzertbericht

Vor kurzem erst hatte der Burnout-geschädigte Norweger Roy Khan seinen Ausstieg bei der international besetzten Melodic-Metal-Truppe KAMELOT erklärt. Entsprechend gespannt durfte man auf die anstehende Tour sein, bei der Fabio Lione (RHAPSODY (OF FIRE)) und Tommy Karevik (SEVENTH WONDER) den Ausnahmesänger ersetzen sollten. Mit den Schweden-Proggern EVERGREY und den beiden Nachwuchs-Bands AMARANTHE und SONS OF SEASONS ist auch das Vorprogramm stark besetzt, so dass einem gelungenen Konzertabend an diesem Sonntag im Stuttgarter LKA Longhorn eigentlich nichts im Wege steht.

 

Ein wenig überrascht es mich dann aber, dass die Halle heute nur zu rund zwei Dritteln gefüllt ist. Die Qualitäten von KAMELOT sollten sich eigentlich inzwischen herumgesprochen haben, zumal sie mit "Poetry For The Poisoned" ein starkes aktuelles Studio-Langeisen im Gepäck haben. Statt Quantität gibt es heute aber eher Qualität, denn die anwesende, bunt durchmischte Fanschar sorgt für eine erstklassige Stimmung und lässt die sonst in Stuttgart oft zu beobachtende schwäbische Zurückhaltung erfreulicherweise vermissen.


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: