Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

News

Motörhead

Sie liebten es auf Tour zu sein und die Fans liebten sie dafür. MOTÖRHEAD waren schlicht eine geborene Live-Band. Auch nach vierzig Jahren auf der Bühne versprühten die Shows ihren ureigenen...



metal.de präsentiert

Dieses Jahr wird es erstmals eine dritte Bühne auf dem WITH FULL FORCE geben – unsere Kollegen vom Metal Hammer bekommen ihre eigene Stage: Die METAL HAMMER-Stage. Hier erhalten neue talentierte...



Grave Pleasures

Schlechte Nachrichten von GRAVE PLEASURES. Nach erfolgreichem Debüt "Dreamcrash" und ausgiebigen Live-Aktivitäten streicht Gitarristin Linnéa Olsson (ehemals THE OATH) überraschend die Segel....



AC/DC

Am 16. Mai spielen AC/DC im belgischen Werchter. Nachdem die Band jetzt jedoch mit Axl Rose (GUNS N' ROSES) einen Ersatz für den ausgefallenen Brian Johnson präsentiert haben, verlangen rund 7000...



Sabaton

Die schwedischen Epic Panzer-Metaller von SABATON sind derzeit im Studio und arbeiten an ihrem neuen Album, welches auf den Namen "The Last Stand" hören wird. Erscheinen wird die Platte am 19....



Konzertbericht

Vor kurzem erst hatte der Burnout-geschädigte Norweger Roy Khan seinen Ausstieg bei der international besetzten Melodic-Metal-Truppe KAMELOT erklärt. Entsprechend gespannt durfte man auf die anstehende Tour sein, bei der Fabio Lione (RHAPSODY (OF FIRE)) und Tommy Karevik (SEVENTH WONDER) den Ausnahmesänger ersetzen sollten. Mit den Schweden-Proggern EVERGREY und den beiden Nachwuchs-Bands AMARANTHE und SONS OF SEASONS ist auch das Vorprogramm stark besetzt, so dass einem gelungenen Konzertabend an diesem Sonntag im Stuttgarter LKA Longhorn eigentlich nichts im Wege steht.

 

Ein wenig überrascht es mich dann aber, dass die Halle heute nur zu rund zwei Dritteln gefüllt ist. Die Qualitäten von KAMELOT sollten sich eigentlich inzwischen herumgesprochen haben, zumal sie mit "Poetry For The Poisoned" ein starkes aktuelles Studio-Langeisen im Gepäck haben. Statt Quantität gibt es heute aber eher Qualität, denn die anwesende, bunt durchmischte Fanschar sorgt für eine erstklassige Stimmung und lässt die sonst in Stuttgart oft zu beobachtende schwäbische Zurückhaltung erfreulicherweise vermissen.


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: