Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

News

Kaeck

KAECK haben eine tiefschwarze Mission: Die Niederländer wollen mit ihrem Debütalbum ein höllenheißes Feuer im Black-Metal-Underground legen! Ob ihnen das gelingt, wird sich ab dem 25. September...



Morbide Festspiele

Am kommenden Wochenende gehen die Morbiden Festspiele in eine neue Runde. Mit dabei sind u.a. MANTAR, DODHEIMSGARD (einzige Deutschland-Show im Jahr 2015) und CHAPEL OF DISEASE. Aufgrund dieser...



Alcest

Am 06. September 2015 startet die langerwartete Deutschland-Tour von ALCEST und LANTLÔS. Ab dem kommenden Sonntag werden insgesamt acht Bühnen bespielt - ein Leckerbissen für alle Fans...



Motörhead

Die Gesundheitsprobleme von MOTÖRHEAD-Kopf und Rock 'N' Roll-Legende Lemmy Kilmister halten an: Am gestrigen Dienstagabend brachen MOTÖRHEAD ihr Konzert im texanischen Austin nach nur drei...



Mosfet

Am 18.09.2015 erscheint MOSFETs neues Album "Screwing The Devil", auf dem die Österreicher wieder ein kerniges Death/Thrash-Brett mit tanzbaren Rock'n'Roll-Ansätzen zeigen wird. Als kleinen...



Konzertbericht

Vor kurzem erst hatte der Burnout-geschädigte Norweger Roy Khan seinen Ausstieg bei der international besetzten Melodic-Metal-Truppe KAMELOT erklärt. Entsprechend gespannt durfte man auf die anstehende Tour sein, bei der Fabio Lione (RHAPSODY (OF FIRE)) und Tommy Karevik (SEVENTH WONDER) den Ausnahmesänger ersetzen sollten. Mit den Schweden-Proggern EVERGREY und den beiden Nachwuchs-Bands AMARANTHE und SONS OF SEASONS ist auch das Vorprogramm stark besetzt, so dass einem gelungenen Konzertabend an diesem Sonntag im Stuttgarter LKA Longhorn eigentlich nichts im Wege steht.

 

Ein wenig überrascht es mich dann aber, dass die Halle heute nur zu rund zwei Dritteln gefüllt ist. Die Qualitäten von KAMELOT sollten sich eigentlich inzwischen herumgesprochen haben, zumal sie mit "Poetry For The Poisoned" ein starkes aktuelles Studio-Langeisen im Gepäck haben. Statt Quantität gibt es heute aber eher Qualität, denn die anwesende, bunt durchmischte Fanschar sorgt für eine erstklassige Stimmung und lässt die sonst in Stuttgart oft zu beobachtende schwäbische Zurückhaltung erfreulicherweise vermissen.


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: