Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

News

Metal All Stars

Kurz bevor die Tour am 27. April im Berliner C-Club starten sollte und mit insgesamt vier Terminen in Deutschland vertreten gewesen wäre, wurde die Metal All Stars-Tour erneut abgesagt und der...



Hypothermia

Ohrenfutter gibt es heute auch für die Post-Black-Metal-Fraktion: Die Schweden HYPOTHERMIA haben hier das Stück "Efterglöd", einen Auszug aus ihrem am 15. Mai 2015 erscheinenden fünften...



Cradle of Filth

Zumindest was das Umschlagbild ihres kommenden, elften Albums betrifft, bleiben sich die Gothic-Black-Metaller CRADLE OF FILTH mehr als 20 Jahre nach ihrem Debüt treu: Auch "Hammer Of The...



Paradise Lost

Die wandlungsfähigen Yorkshire-Metaller PARADISE LOST haben mit einem Textvideo zu "No Hope In Sight" soeben ein erstes Lied von ihrer kommenden Platte "The Plague Within" veröffentlicht. Auf dem...



Parkway Drive

Nachdem die deutschen Metalcore-Pioniere HEAVEN SHALL BURN vor einigen Tagen ihre Version des PARWAY DRIVE-Krachers "Unrest" präsentierten, legen ihre australischen Freunde nun nach und covern...



Konzertbericht

Vor kurzem erst hatte der Burnout-geschädigte Norweger Roy Khan seinen Ausstieg bei der international besetzten Melodic-Metal-Truppe KAMELOT erklärt. Entsprechend gespannt durfte man auf die anstehende Tour sein, bei der Fabio Lione (RHAPSODY (OF FIRE)) und Tommy Karevik (SEVENTH WONDER) den Ausnahmesänger ersetzen sollten. Mit den Schweden-Proggern EVERGREY und den beiden Nachwuchs-Bands AMARANTHE und SONS OF SEASONS ist auch das Vorprogramm stark besetzt, so dass einem gelungenen Konzertabend an diesem Sonntag im Stuttgarter LKA Longhorn eigentlich nichts im Wege steht.

 

Ein wenig überrascht es mich dann aber, dass die Halle heute nur zu rund zwei Dritteln gefüllt ist. Die Qualitäten von KAMELOT sollten sich eigentlich inzwischen herumgesprochen haben, zumal sie mit "Poetry For The Poisoned" ein starkes aktuelles Studio-Langeisen im Gepäck haben. Statt Quantität gibt es heute aber eher Qualität, denn die anwesende, bunt durchmischte Fanschar sorgt für eine erstklassige Stimmung und lässt die sonst in Stuttgart oft zu beobachtende schwäbische Zurückhaltung erfreulicherweise vermissen.


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: