MTV Headbangers Ball Tour 2019
Wut und Rebellion: KATAKLYSM zerlegen Saarbrücken

Konzertbericht

Billing: Kataklysm, Whitechapel, Fleshgod Apocalypse und Dyscarnate
Konzert vom 04.12.2019 | Garage, Saarbrücken

Die MTV Headbangers Ball Tour schafft es immer wieder große Namen und Newcomer zusammen auf die Bühne zu bringen. Jedes Jahr kommt dabei ein exquisites Package zusammen, welches die Reise definitiv Wert ist. Auch dieses Jahr präsentieren wir wieder die MTV Headbangers Ball Tour und haben uns für euch ins Getümmel gestürzt, genauer gesagt in die Garage in Saarbrücken, wo die MTV Headbangers Ball Tour am 04. Dezember Station machte.

Bei Ankunft wird klar: Das wird hier heute nicht ausverkauft sein. Die verkürzte Halle samt geschlossener Bar in der Haupthalle sprechen eine deutliche Sprache. Klar, Konzerte an einem Wochentag, welche bereits um 18.30 Uhr beginnen, haben einen schweren Stand. Auch der gepfefferte Eintrittspreis von rund 40 Euro dürfte den ein- oder anderen Headbanger abschrecken.

DYSCARNATE aus England machen den Beginn heute. Die Brutalo-Deather gehen engagiert zu Werke, haben aber ein optisches Problem. Ein Dreier kommt nie besonders dynamisch rüber. Zwar hilft es enorm, dass DYSCARNATE gleich zwei Sänger am Start haben, Die Songs der Briten gehen jedoch nicht wirklich ins Ohr; erst gegen Ende des Sets kommt etwas Atmosphäre auf. Insgesamt ok als Opener, jedoch eher etwas für die anwesenden Damen: Es dominieren Kurzhaarschnitte und jede Menge Bizeps in zu engen schwarzen Shirts.

FLESHGOD APOCALYPSE: Maßlos unterschätzt und genau deshalb so gut

Ganz anders FLESHGOD APOCALYPSE aus Italien. Die Truppe ist schon optisch eine Wucht in ihren Kostümen samt rudimentärem Corpsepaint. Dazu noch die Opernsängerin in feinem Zwirn und Tasten-Zampano Francesco Ferrini am Piano, der immer an Onkel Fester aus der Adams Family erinnert. Und auch musikalisch können FLESHGOD APOCALYPSE gleich von Anfang an überzeugen. Der technische Death Metal mit Klassik-Einflüssen, den die Band in einer beeindruckenden Geschwindigkeit spielt, sucht seinesgleichen und ist ein Alleinstellungsmerkmal der Italiener. Tommaso Riccardi ist ein starker Sänger, dem es mit seinen Mitstreitern gelingt, die mittlerweile mehr als halb gefüllte Garage mitzureißen bis zum letzten Ton. Geiler Auftritt!

Galerie mit 20 Bildern: Fleshgod Apocalypse - MTV Headbangers Ball 2019 in Berlin

WHITECHAPEL: Nur auf dicke Hose machen reicht nicht aus

Ganz im Gegensatz zu WHITECHAPEL. Zwar ist es cool, dass die Amerikaner mit drei Gitarren die Bühne entern, jedoch was nützt dies, wenn die Songs nicht zünden? Auch nerven die dauernden Breakdowns und die Deathcore-typischen Wechsel zum cleanen Gesang. WHITECHAPEL präsentieren sich als Teil der in großen Teilen langweiligen, gleichgeschalteten amerikanischen Metal-Szene, die immer wieder die gleichen Bands produziert, welche völlig austauschbar erscheinen. Hinzu kommt das Gehampel, die Tunnel in den Ohren und die gewollte Attitüde, auch wenn der Härtegrad stimmt. Fazit: WHITECAPEL ist eine Boygroup!

Galerie mit 17 Bildern: Whitechapel - MTV Headbangers Ball 2019 in Berlin

KATAKLYSM: Eine der wichtigsten Bands der Szene

Wie es richtig geht, zeigen KATAKLYSM an diesem Abend einmal mehr. Unglaublich wie viel Energie diese Band immer noch auf die Bühne bekommt auch nach 28 Jahren des Bestehens. Die Franko-Kanadier sind von Beginn an so dermaßen präsent, wie es nur die alten Hasen sein können. Dabei ist neben Frontmann Maurizio, der mit jeder Menge Sympathie punkten kann, vor allem die Gitarrenfraktion beeindruckend, die von der ersten bis zur letzten Minute durchgängig die Haare schüttelt, als gäbe es kein Morgen. Die Setlist lässt heute keine Wünsche offen, präsentieren KATAKLYSM doch eine schöne Auswahl aus nahezu jedem Album der Bandgeschichte. Vor allem die Songs der Über-Alben „Shadows and Dust“ und „Serenity In Fire“ werden von wirklich Jedem in der Garage frenetisch gefeiert, allen voran „As I Slither“, das zum Triumphzug wird für KATAKLYSM.

Die Brutalität, der Fatalismus, den KATAKLYSM live transportieren und die lupenreine, energiegeladene Präsentation machen die Kanadier zu einer besten Livebands überhaupt im Death Metal. Schade, dass die Band nicht in noch größere Touren gebucht wird. Sie hätten eine größere Bühne verdient. Erst kürzlich konnten wir mit ARCH ENEMY (auf Tour mit AMON AMARTH) eine völlig überbewertete Band auf wesentlich größerer Bühne sehen. KATAKLYSM haben die besseren Songs, die bessere Performance, die größere Energie. Daran ändert auch die mit rund 60 Minuten viel zu geringe Spielzeit bei einem happigen Eintrittspreis (auch mit einer sehr guten Supportband wie FLESHGOD APOCALYPSE sollten anderthalb Stunden das absolute Minimum für jeden Headliner sein!) nichts. Was für ein grandioses Konzert!

Galerie mit 17 Bildern: Kataklysm - MTV Headbangers Ball 2019 in Berlin

Setlist KATAKLYSM:
Soul Destroyer
The Ambassador of Pain
Thy Serpents Tongue
The Black Sheep
Guillotine
As I Slither
Narcissist
The Last Breath I’ll Take Is Yours
Marching Through Graveyards
Prevail
Crippled & Broken
Let Them Burn
In Shadows & Dust
Elevate

Bericht: Paul/Krishna Ghosh, Saarbrücken
Fotos: Andrea Friedrich, Berlin

20.12.2019

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32065 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kataklysm, Whitechapel, Fleshgod Apocalypse und Dyscarnate auf Tour

15.04.20As I Lay Dying - European Tour 2020As I Lay Dying, Whitechapel, Emmure und Une MisèreBatschkapp, Frankfurt/Main
16.04.20As I Lay Dying - European Tour 2020As I Lay Dying, Whitechapel, Emmure und Une MisèreTivoli Utrecht, Utrecht
22.04.20Whitechapel - Europe 2020WhitechapelKulturfabrik, Esch Alzette
Alle Konzerte von Kataklysm, Whitechapel, Fleshgod Apocalypse und Dyscarnate anzeigen »

Kommentare