Undercroft - Ruins Of Gomorrah

Review

Wer denkt, dass aus Südamerika bis auf die üblichen Verdächtigen nur Brutal Death Metal kommt, darf sich durch die (eigentlich schon) alten Hasen UNDERCROFT eines Besseren belehren lassen. Thrash- und Death Metal haben die Buben aus Chile am Start und zelebrieren diese Mischung erstaunlich selbstsicher, gekonnt und mit viel Gespür für den richtigen Augenblick. Mittlerweile ansässig in good ol’ Dschörmäni toben sich auf ihrem sechsten Album “Ruins Of Gomorrah” eine schmackhafte Symbiose aus alter Schule und modernem Sound durch die Boxen.

Wird “El Triunfo De La Muerte”, der erste Track nach dem Intro und “Empalando Al Invasor” in Landessprache gesungen, präsentieren sie den Rest gewohnt in Englisch. Die Jungs holzen sich ansonsten schnell, hart, mit ein paar gezielten Melodien und mit immer wieder aufkeimender Geschwindigkeit durchs Album. Sie beweisen dabei eine feine Hand für Abwechslungsreichtum. Besonders der Titeltrack sticht dabei mit seinem Akustikintro und den eher langsamen und Midtempo-Arrangements heraus. Ansonsten sprechen Liednamen wie “Legions Of Beelzebub”, “Black Magik Bitches” oder “Dead Human Flesh” eine einfache aber prägnante Sprache.

Der Sound ist schön kräftig gehalten, wirkt jedoch nie zu klinisch oder zu modern. UNDERCROFT haben sozusagen einen sehr guten Mittelweg gefunden. Ohnehin scheint es mit, dass wieder verstärkt auf Lebendigkeit in der Produktion gesetzt wird. Insgesamt ist “Ruins Of Gomorrah” also eine feine Sache für Death-Thrasher. Bolzfetischisten kommen ebenfalls nicht zu kurz aber auch traditionelle Uptempo-Thrasher sind herzlich eingeladen. Wer sich KREATOR auf Speed mit einer kleinen Prise alten MORBID ANGEL vorstellen kann, darf hier gern zugreifen. Enttäuschung nahezu ausgeschlossen.

 

17.09.2012

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 27724 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern
Punkten
Nach Genres filtern
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Sag Deine Meinung!