Bodysnatcher
sprechen über "Bleed-Abide"

Interview

Das neue Album von BODYSNATCHER, „Bleed-Abide“, sollte bei Deathcore-Fans von Nah und Fern gut ankommen und setzte in der Redaktion den ein oder anderen Akzent. Wer die hierzulande eher unbekanntere Band vorher noch nicht kannte, lernt sie in diesem Interview zum Album näher kennen. Die Fragen beantwortete uns Sänger Kyle Medina.

Hallo und danke, dass ihr euch die Zeit nehmt, die Fragen zu beantworten. Präsentiert BODYSNATCHER doch einmal unseren Leser:innen hier in Deutschland.

BODYSNATCHER sind eine Deathcoreband aus Florida in den USA, 2014 gegründet und wir haben bisher eine EP und drei Alben veröffentlicht. Das Line-up besteht aus Sänger Kyle Medina, Schlagzeuger Chris Whited, Gitarrist Kyle Carter und Bassist Kyle Shope.

Was waren eure musikalischen Einflüsse, als ihr „Bleed-Abide“ geschrieben habt?

Viele Metalcore- und Hardcorebands aus den frühen 2000ern wie THICK AS BLOOD, BURY YOUR DEAD und RECON. Zudem noch Deathcorebands, ebenfalls aus den frühen 2000ern wie KING CONQUER, MOLOTOV SOLUTION, FLOAT FACE DOWN und ABACABB. Die Stile der Bands und die Genres, die uns beeinflusst haben zu mischen bedeutet für uns, Deathcore zu sein.

Metalcore und Deathcore ist häufig politisch angehaucht. Ist das bei euch auch der Fall und was sind andere textliche Themen, die ihr ansprechen wollt?

Die Band bespricht eher Themen wie Verrat, Familie, innere Kämpfe und das Stärker werden. Diese Themen sind immer noch sehr präsent in der Musik und greifen heute eigentlich sogar noch tiefer.

Wer hat das Albumcover entworfen und was stellt es dar? Wie reflektiert es die Musik des Albums?

Das Cover wurde von Adam Burke entworfen, der auch schon Artworks für Bands wie FIT FOR AN AUTOPSY oder THY ART IS MURDER gemacht hat. Es zeigt eine Landschaft, die sehr dunkel beginnt und dann immer heller wird mit Details, die sich auf unser früheres Material beziehen. Da ist die Figur mit dem dunklen Hoodie von „This Heavy Void“, die Rose von „Death Of Me“ und das Dreiecks-Symbol, das es schon gibt, seitdem die Band gegründet wurde.

Es reflektiert die Musik schon beginnend bei „Bleed“, also Songs über alltägliche Kämpfe und weiter „Abide“, Songs, die das Überstehen und Stärker werden von den gemachten Erfahrungen thematisieren. Diese Themen werden durch den Kontrast im Artwork hervorgehoben.

Plant ihr, euer Album auch in Europa live zu promoten?

Wir kommen im Oktober und November nach Europa, um CARNIFEX und CHELSEA GRIN zu supporten.

Was sind eure Lieblings-Metalcore- und Deathcorebands aus Deutschland?

Wir lieben unsere Freunde von ARCANIUS und mögen auch CHAMBER OF MALICE, SPAWN OF DISGUST und SCIENCE OF SLEEP.

Danke für das Interview, die letzten Worte gehören euch.

Danke! Bitte hört euch unser Album „Bleed-Abide“ auf den Streamingplattformen an und folgt uns auf Social Media, um immer aktuell zu bleiben, was die Band gerade tut.

Quelle: Mail-Interview mit Bodysnatcher
05.05.2022

Redakteur für alle Genres, außer Grindcore, und zuständig für das Premieren-Ressort.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34613 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare