Delirium Tremens
Delirium Tremens

Interview

Ja, hat ja doch noch geklappt. Dass wir das erleben dürfen… Nach gefühlten sechs Monaten lassen sich die symphatischen Proleten von DELIRIUM TREMENS herab, meine Fragen zu beantworten! Und was reden die Jungs? SCHMALZ! Alles Schmalz, was die Kerle so von sich geben. Aber lest selbst, welch‘ schmalzigen Abgründe sich in Wiesenthau auftun.

Delirium TremensTach auch!
Nachdem wir uns ja schon im letzten Interview über eure Krankheiten, Absonderlichkeiten und sexuellen Vorlieben unterhalten haben, kommt selbstverständlich die Frage, wie man euer neues Leiden denn nun nennen mag. Verrucaephilie?
Also Warzengeilheit? Ich meine, erst nennt ihr ein Album „Dreschende Warzenschweine“, dann bringt ihr eine EP heraus, die stark von MOTÖRHEAD angelacht wurde. Da habt ihr doch bestimmt wieder nur an Lemmys Warzen gedacht. Was kommt als nächstes? Ein Konzeptalbum über Warzen?

Wie du schon seit unserem letzten Interview weißt, dürfen Sätze an uns nicht mehr als 5 Wörter haben! Was sind das schon wieder für Fremdwörter, du Klugscheißer? Wir wissen nicht mal wovon du redest! Als nächstes kommt übrigens ein Konzeptinterview über Schmalz, eine Delikatesse, sagte ich das schon?

Ihr hattet die Rock-EP ja schon im letzten Interview angekündigt. Aber wer von euch kam eigentlich auf die Idee, euren Ältest-Schule-Thrash mit räudigem Rock zu mischen?

Unseren Thrash mit Rock’n’roll zu mischen, das machen wir doch schon immer?! Hast du etwa Schmalz in den Ohren? Rowdy Roll ist übrigens in den Zauberschmalztopf gefallen.
[Man munkelt zudem, dass er einen klitzekleinen Hund hat. Anm. d. Verf.]

Und noch ne extra einfache Frage: Wie zufrieden seid ihr mit dem Output?

7 Wörter – zu viel, zu kompliziert. Du Schmalzkopf!

Wer war eigentlich die Sau, die den Aschenbecher auf dem Cover der EP so zugemüllt hat?
Ist ja widerlich…

Das waren Ranandischläuch und der Bitch Slayer! Schaut’s bei dir daheim etwa anders aus? Oder putzt bei dir noch die Mutti? Schmalz!

Euer Peinlichkeitsfaktor ist nach wie vor unverändert, wie auch weiterhin an so manchem Promopic zu erkennen ist. Ich nehme an, es wird auch in Zukunft zur Bandphilosophie gehören, den schlechten Geschmack zu zelebrieren. Achja, ich soll ja schlicht formulieren…
Nun, werdet ihr auch weiterhin so viel Spaß in den Backen haben und euch so erfrischend assig aufführen?

Welche Peinlichkeiten? Von was redest du? Das hören wir zum ersten Mal, das ist ja fast schon eine Beleidigung! Der spinnt wohl?! Von welchen Promobildern sprichst du? Das sind alles eingefangene Augenblicke eines ganz normalen Rockerlebens.

In diesem Zusammenhang möchte ich gleich mal nach der Schwanzamputation fragen, die ihr auf eurer HP bildlich dargestellt habt. Wie kam es dazu? Wer war das tatsächliche Opfer? Hat er schon nen Ersatzschniedel?

Viel Schniedel war doch dort eh noch nie vorhanden. Aber seit der frühesten Kindheit hat das Opfer das Gefühl mehr Frau als Mann zu sein… aber wir wollen nicht näher darauf eingehen, nicht dass der Ralf am Ende blöd dasteht. Aber nur zur Info: der Schwanz ist aus Speckwarzen gebaut! Komm mal zu uns Backstage, da wird fleißig Schwanzgitarre gespielt und es gibt extra Speckfettbrot!
In Insiderkreisen wird frecherweise behauptet, das wäre gar keine Amputation gewesen, sondern nur das Abkratzen vom Koppenkäs zur Verfeinerung des schmalzigen Speckfettbrotes!

Wo wir schon wieder beim Schniedel sind: Wie bereits im metal.de-Jahrespoll erwähnt, waren für mich der Top-Film 2006 „Bettman der Rettungsficker“ und der eindeutige Flop „Jurassic Fuck – Angriff der Pornosaurier“, zumal dieser an seinem sehr schwachen Script leidet.
Welche sind eure Lieblingspornös 2006? Welche waren allzu schlecht?

Da wir es nicht nötig haben zu wichsen, schauen wir auch keine Pornos! Aber uns hat mal eine von nem Porno erzählt, der hieß: „Friss das Speckfettbrot, du Knabe!“. Es gibt auch einen der heißt „Fettpaddn und die Schwabblärsche“, eine dreistündige Dokumentation wie der Fettjunge versucht, sich selbst die Titten zu lecken, und kläglich versagt! Und außerdem hat sich der Golden Shower Boy Pennerralle mal wieder in die Hose gebrunst.

Wann bringt ihr euren bandeigenen Pornö raus?

Was für ne Frage! Siehe oben! Schmalzboy!

Und um dann noch mal auf eure HP zurückzukommen… da gibt es ein recht interessantes und die Gerstensaftanbeter erfreuendes Bildchen einer Pulle Bier zu sehen, welche mit „Delirium Tremens“ etikettiert ist. Habt ihr jetzt euer eigenes Band-Bier? Wo steht die Brauerei? In Belgien?

Ja, kommt aus Belgien und schmeckt total scheiße! Also für dich genau das richtige! Dieses Bier schmeckt nach altem, ranzigen Schmalz und kann nur durch eine Zugabe einer extra Portion 1A Schmalz überlebt werden!
[Das Gesöff findet sogar in meinem „Bierbuch“ von David Kenning Erwähnung. Passt angeblich bestens zu Miesmuscheln und Fritten… leider nicht zu Schmalz!!! Anm. d. Verf.]

Als Kuttenträger muss ich natürlich an dieser Stelle mal drauf hinweisen, dass ihr nun auch einen Patch im Angebot habt, feine Sache… muss ich haben! Aber es stellt sich bei den Shirts die Frage, ob es die auch mit Plautzenerweiterung gibt. Der Thrash-Head ist dem Klischee nach ja nicht nur mit Leather und Denim bekleidet, sondern verfügt auch über nen gesunden Bierspoiler. Wie sieht’s aus? Mal drüber nachgedacht?

Nein! Delirium Tremens mags tighty! Du hast ne Kutte? Oder verwechselst du das mit deiner Studentenrobe?
[Kriech ich nu nen Patch oder was? Anm. d. Verf.]

And now for something completely different:
Für Anfang März steht das neue ONSLAUGHT-Album an.
Was versprecht ihr euch von den reformierten Helden alter Tage?

Onslaught haben wir am KIT gesehen… mittelmäßig. Die neue Scheibe? Scheiße! Moderne, schmalzige Kacke. Zu 90% sind diese Reunions scheiße, aber es gibt auch Ausnahmen wie z.B. Exciter.
[Hehe, trifft in etwa meine Meinung. Anm. d. Verf.]

Welchen Veröffentlichungen seht ihr zudem freudig entgegen?

Allen von Delirium Tremens! Und der Veröffentlichung des neuen, noch schmalzigeren 1A Speckfettbrotaufstrichs.

Mal ne komplizierte Frage: Warum zockt ihr ausgerechnet Thrash? Beim Power Metal könnte man doch auch fein posen…

Speckfettbrot!

Bleiben wir mal dabei: Welche Poser könnt ihr so gar nicht ausstehen?

DICH!

Aber ihr habt keine wirklichen Mittel gegen sie gefunden, oder?

Das wirst du schon noch früh genug erfahren! Hua hua hua hua!
[Wie gut, dass ich mir das DELIRIUM-Weg-Spray gekauft habe. Anm. d. Verf.]

Fein, wagen wir mal einen Ausblick auf kommende Tage:
Wie wird das neue Album aussehen? Moment… dumme Frage… wie wird es sich anhören?

1A Schmalz – eine Delikatesse! Ein Fest für die Augen. Deine Ohren werden überlaufen vor Schmalzeslust.
Naja, es wird ein Thrash Überbrecher – wie gewohnt! (Was erwartest du denn bei uns zu hören? Etwa Rock? Oder Pop? Oder gar Rock’n’Roll????)

Auch wenn ihr, wie an anderer Stelle schon erwähnt, mit eurem 5 Jahresrhythmus zufrieden seid, wann genau steht die neue Langrille denn nun an, wird es tatsächlich bei dem Rhythmus bleiben?

Glaubst du wir erzählen dir Geschichten oder was, hä? Wir nehmen dieses Jahr noch auf, veröffentlicht wird es dann 2008. Also voll im 5 Jahresrhythmus.

So, nun sollt ihr das letzte Wort haben (könnt ja irgendwen grüßen, wenn ihr lustig seid)…

Specki, Fetti und Schmalzi. Und die dicken Weiber dieser Welt. Und vergesst nicht, eure tägliche Ration Schmalz bei uns abzuholen.

12.05.2007

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33894 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare