Limbonic Art
Limbonic Art

Interview

Limbonic Art sind seit Anbeginn ihres musikalischen Schaffens ein Garant für intelligenten Black Metal. Auf dem neuesten Output Ad Noctum – Dynasty of death wurden die bombastischen Elemente eher in den Hintergrund gemischt und bestimmen nicht mehr s

Limbonic ArtAll Eure Alben sind sehr sinfonisch veranlagt. Habt Ihr eine Ausbildung an klassischen

Instrumenten genossen? Seid Ihr von klassischen Komponisten beeinflusst?

Nein, daß würde ich nicht sagen. Ich würde sagen, daß ich schon von klassischer Musik im allgemeinen “beeinflußt“ bin, aber Tatsache ist auch, daß unsere Musik nicht mehr allzuviele klassische Elemente enthält. Ich versuche die Musik zu bombastischen Niveaus aufzubauen, indem ich alles benutze, was ich brauche, um den Sound zu bekommen den ich will. Ich sitze nicht da und höre mir klassische Musik an, um mich inspirieren zu lassen – ich glaube Daemon wohl auch nicht – aber wenn du ein bestimmtes Thema oder dergleichen hörst, und eine Gänsehaut überkommt dich …

Wäre es für Euch auch vorstellbar rein klassische Stücke zu komponieren, so wie es

Emperor schon getan haben, oder um diesen Gedanken einen Schritt weiter zu führen, einen

Soundtrack für einen Film zu schreiben. Welche Art von Film sollte es sein?

Nein, ich glaube nicht, daß wir so etwas machen werden, wir haben bis jetzt keine Pläne in dieser Richtung, also mal schauen. Es wäre bestimmt ein großer Spaß, dass einmal zu machen, aber wie ich sagte, nur die Zukunft wird’s uns weisen.

Die ersten beiden Veröffentlichungen besitzen Gemälde von Dir als Covermotiv.

Das neue Album, sowie die letzte Veröffentlichung „Epitome of Illusions“ zeigen

Photo-Collagen – sind diese auch aus Morfeus Kopf entsprungen?

Ja, ich habe alle Artworks für die Alben gemacht. Natürlich habe ich die Bilder nicht selber gemacht, aber die Kompositionen sind von mir.

Bleiben wir noch ein bißchen bei Euren Coverartworks. Welche Künstler haben

Dich denn am meisten beeinflusst?

Eine Menge Künstler haben mich beeinflußt, aber ich schätze meine Favoriten sind Boris Vallejo und Frank Frazetta, Ich denke nicht, daß mein Stil diese wiederspiegelt , denn ich gestalte Dinge eher comic mäßig. Ich war schon immer von Comics faziniert – von Asterix über Conan bis zu Donald Duck, so daß ich mich eher diesen verbunden fühle als denen, die ich als gute Maler ansehen würde. Natürlich gibt es da noch die Alten, die wirklich großartig sind: Da Vinci, Boticelli, Michelangelo und dergleichen, aber ich glaube ich bin eher im fantasy Genre zu Hause.

Wirst Du weiterhin auch anderen Bands, wie z.B. ODIUM, die mit Euch auf dem gleichen Label sind, Bilder zur Verfügung stellen?

Ich würde natürlich kein gutes Angebot ausschlagen, vorher würde ich mich aber ein wenig über das Konzept des Albums informieren, für das ich ein Cover gestalten sollte, denn das Odium Cover sieht einem Limbonic Art Cover sehr ähnlich, was ich nicht unbedingt noch einmal gerne sähe, aber seid so frei und fragt mich.

Eure Artworks enthalten zum größten Teil den Mond oder die Gestirne. Welche Faszination

übt der Mond bzw. die unendlichen Weiten des Weltraums auf Euch aus?

Von den Sternen bin ich schon so lang ich denken kann fasziniert und ich schon immer haben mich Science Fiction und Fantasy Filme begeistert. Dies bedeutet mir viel und gibt mir auch so viel, daß ich noch stundenlang darüber schreiben könnte, weshalb ich es bleiben lassen werde, aber es packt mich schon sehr und es gibt mir wahrscheinlich auch mehr nur die Sterne zu betrachten und zu phantasieren als viele andere Dinge im Leben.

Können Die Sterne Eurer Meinung nach das Leben der Menschen auf der Erde beeinflussen, oder ist der eigene Wille allein entscheidend?

Die Sterne können wahrscheinlich in irgendeiner Weise das Leben auf der Erde beeinflussen.

Wie man weiß ist der Mond verantwortlich für die Gezeiten, also könnte ein Einfluss vorhanden sein, aber ich denke nicht, dass er einen großen Einfluss auf uns hat.

Um noch mal auf die weiten des Kosmos zu sprechen zu kommen:

Glaubt Ihr, daß es irgendwo im Universum andere Lebensformen gibt, die unter anderem schon so weit entwickelt sind das sie uns, in Form der gesichteten Ufos, besuchen?

Ich würde sagen, daß es sehr wahrscheinlich ist, wenn man die Anzahl der Sonnensysteme betrachtet und wie wir wissen ist diese Anzahl für den menschlichen Verstand nicht fassbar, und selbst wenn es nur ein sehr sehr kleiner Prozentsatz an Planeten wäre, die wahrscheinlich Leben enthielten, die Anzahl wäre immer noch sehr hoch. Wenn man von dieser Zahl wiederum einen sehr sehr kleinen Prozentsatz nähme und sich vorstellt, dass dort Leben existiert (ich denke er meint intelligentes Leben in Gegensatz zu rein organischem Leben, auf das sich der Abschnitt vorher zu beziehen scheint – Anm. d. Verf.), dann wären eine Menge Welten da draußen. Und das für den Fall, dass wir annehmen Außerirdische benötigen menschliche Lebensbedingungen. Ich glaube nicht, dass wir annehmen können andere Lebensformen benötigen die gleichen Lebensbedingungen wie wir, denn sie könnten aus etwas ganz anderem bestehen. Ich denke, dass wir wahrscheinlich schon besucht wurden…

Des Weiteren finden sich auf Euren letzten beiden Alben alte, sagenumwobene Bauwerke.

Welche Faszination üben Stonehenge und die Pyramiden, als Zeugen alter Kulturen

auf Euch aus ? Habt Ihr diese Stätten denn schon selber einmal besucht?

Es ist ziemlich unmöglich die Gefühle zu beschreiben, die diese Bauwerke in mir auslösen und ich bin leider noch nie an einem der Orte gewesen, die mich am meisten faszinieren, aber ich habe noch einen Teil meines Lebens vor mir und will diese Ort noch besuchen. Das erste was ich tun werde ist nach Ägypten zu gehen, um das Tal der Könige zu sehen und natürlich die Pyramiden.

(Aus meinem eigenen Erfahrungsschatz schöpfend kann ich nur sagen, dass die Bilder der Pyramiden oder des Tals der Könige, die sich im Kopf, geprägt von mystisch bzw. romantisch

angehauchten Voralgen aus dem Fernsehen, entwickelt haben, der Touristenbevölkerten Realität Ägyptens weichen müssen. Längst sind die Pyramiden keine ungestörten Orte in der Wüste, sondern fast integraler Bestandteil des Stadtbildes von Kairo und bequem aus dem Hotelfenster zu betrachten.)

Ihr seid schon fast immer ein Duo. Glaubt Ihr das dies die effektivste Arbeitsweise ist?

Für uns ja, aber ich würde es nicht verallgemeinern, denn wir haben beide unter früheren Erfahrungen gelitten. Leute, die nicht akzeptieren, was Du machst, oder Sachen nicht spielen, weil sie anderer Meinung sind. Daemon und ich sind oft dergleichen Meinung, wenn es um Ideen der anderen Seite geht und wenn es mal nicht der Fall sein sollte, versuchen wir die beste Lösung zu finden. Dies ist der beste Weg für uns zu arbeiten.

Einige Bands verweigern es aus den unterschiedlichsten Gründen live Aufzutreten.

Für Eure Tour hattet Ihr Musiker engagiert. Wie kamt Ihr mit dem Tourleben zurecht und wie wichtig ist Euch der Kontakt zu den Fans?

Wir haben nur ein Session Mitglied mit uns auf Tour, nicht zwei (ups – hatte ich wohl falsch in Erinnerung -Anm .d. Verf.), aber ich glaube am Touren habe wenigstens ich meinen Spaß – ich genieße es sehr , aber es bringt auch Hochs und Tiefs mit sich. Es ist nicht so toll, wenn zum Konzert fast keine Zuschauer kommen, für das Du mit dem Bus um die dreißig Stunden gefahren bist und die ganze Zeit über nur lausige Mikrowellen Burger an Tankstellen gegessen hast, aber im allgemeinen mag ich es doch sehr. Es ist schon gut wenn man live spielen kann und natürlich ist es ein gutes Gefühl mit den Fans zu reden und so weiter. Der Kontakt zu den Fans bedeutet für mich nicht alles, aber ich genieße es doch sehr, solange es nicht zu viel wird …

Jeder spricht im Moment vom bevorstehenden Jahrtausendwechsel. Welche Erwartungen habt Ihr, in Anbetracht der Tatsache, daß der Beginn unserer Zeitrechnung „willkürlich“ festgelegt wurde, an dieses Datum und das neue Jahrtausend?

Ich habe wirklich keine großen Erwartungen an das neue Jahrtausend. Ich glaube es wird eine Höllenparty und dann werden wahrscheinlich ein paar Fundamentalisten rund um die Erde Massenselbstmord begehen. Es werden auch ein paar Jesuse umherlaufen, aber ansonsten wird es ziemlich ruhig bleiben.

24.03.2002

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34030 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare