Dew-Scented
No Mercy Festival 2007

Konzertbericht

Billing: Behemoth, Dew-Scented, Moonspell, Napalm Death und Root
Konzert vom 2007-04-05 | Batschkapp, Frankfurt

Was für ein Package! Oder aber auch: Was geht jetzt? Die Reaktionen auf das Billing der diesjährigen Ausgabe der Traditions-Frühlingstour No Mercy fielen vorab doch sehr unterschiedlich aus…Kein Wunder, denn normalerweise würde man als Doppel-Headliner nicht gerade die so unterschiedlich angelegten MOONSPELL, Portugals Dark Metal-Export Nummer 1 und die Grind-Helden der ersten Stunde, NAPALM DEATH auf einer Tour zusammenlegen.
Andererseits waren die No Mercy-Festivals in den letzten Jahren manches Mal auch bestimmt von zu viel Gleichklang und die abwechselnden SIX FEET UNDER und CANNIBAL CORPSE-Ausgaben boten mit weiteren teils sechs bis sieben Acts aus dem Death Metal-Bereich nicht gerade viel Neues und den Titel „No Mercy“ etwas im Ansehen sinken, zumal man mit zu vielen Bands bereits am Nachmittag starten musste. 2007 hat man umgedacht und präsentierte mit nur noch 5 Bands eine geniale Mischung aus angesagten Bands verschiedener Couleur, die auf ihre Art jedoch alle voll auf die zwölf zu geben verstehen…

Bei den hierzulande nur in Death Metal-Insider-Kreisen so richtig bekannten Tchechen ROOT, die immerhin schon seit Ende der Achtziger existieren, tat sich anfänglich in der Batschkapp aber auch um rund 19 Uhr noch herzlich wenig. Die bereits sehr frühlingshaften Temperaturen liessen die Metaller einfach noch draußen verharren, während sich drinnen ihr glatzköpfiger Sanges-Langbart Jiri „Big Boss“ Valter und seine vier Mannen trotzdem alle Mühe gaben, etwas Höflichkeitsapplaus zu ernten.
Ist ja auch reichlich schwer, wenn man sich als alte Kult-Truppe ohne anständigen Plattenvertrag und nicht gerade super eingängigem Sound irgendwo im doomigen Düster Death Metal, versucht zu behaupten. Dafür gebührt ihnen aber großer Respekt, selbst wenn der allbemeine Band-Sound auch einfach viel zu dünn erscheint. Interessierte sollten trotzdem mal die myspace-page checken unter dem namen „rootcze“, wo man auch das gerade frisch erschienene „Daemon Viam Invenient“-Album bestellen kann.

Dew-Scented

Seiten in diesem Artikel

12345
03.05.2007

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 36664 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Off Topic
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Behemoth, Moonspell und Napalm Death auf Tour

11.07.24Behemoth - O Father O Satan O Svmmer Tour 2024Behemoth und TestamentDongberg, Vluyn
24.07. - 28.07.24metal.de präsentiertTolminator Festival 2024 (Festival)Exodus, Dark Tranquillity, Suffocation, Primordial, Tankard, Toxic Holocaust, Destroyer 666, Harakiri For The Sky, Gutalax, Gaerea, Sinister, Milking The Goatmachine, Devil Master, Dopelord, Necrot, Dark Insanity, Behemoth, Testament, Rise Of The Northstar, Asphyx, Misery Index, Stoned Jesus und LikNationalpark Triglav, Tolmin
03.08.24Behemoth - O Father O Satan O Svmmer Tour 2024Behemoth und TestamentWacken Open Air, Wacken
Alle Konzerte von Behemoth, Moonspell und Napalm Death anzeigen »

Kommentare