Sodom
Summer Metal Meeting III

Konzertbericht

Billing: Exodus, Grip Inc., Hate Squad, In Flames, Kreator, Orphanage, Samael und Sodom
Konzert vom 1997-05-31 | Arena, Berlin

Nach wiederum knapp 30 Minuten war auch das vorbei und Hate Squad enterten die Bühne. Kurz gesagt:
So viele Fehler wie Hate Squad an diesem Abend begangen haben, kann man einfach nicht begehen. Ihr
neues Album Psyco ist gerade erschienen und stellt die Fans vor eine harte Probe, unterscheidet es sich
doch musikalisch sehr stark von der IQ Zero. Was sollte man dann auf keinen Fall machen: Auf die Bühne
gehen und nur Songs von diesem Album spielen… Der Jubelsturm, mit dem die Band begrüßt wurde
versiegte schnell und wachsende Verwirrung breitete sich aus. Nach dem zweiten Song wurden Hate
Squad von den ersten Leuten ausgepfiffen. Die neuen Songs kamen, teils auch aufgrund des miesen
Sounds, vollkommen ohne Druck daher und klangen alle ziemlich gleich. Die „neuen“ cleanen Vocals
klangen einfach nur schauerlich und man erwischte sich des öfteren, wie man betreten zu Boden blickt…
Dann plötzlich die Erlösung: Der sechste Song war einer der schnelleren von Psyco. Ein Ruck ging durch
die Massen, die Köpfe gingen wieder nach oben, Zuversicht erstrahlte in den Augen. „Was ist los Berlin?
Wollt ihr was von unseren alten Sachen hören?“ Natürlich wollten wir das und es folgte ein Song vom
Debut-Album, bei dem sich die Lethargie endgültig legte und ein kleiner Mosh-Pit die Aufmerksamkeit des
Sängers erregte, der ihn mit einem breiten Grinsen anstarrte. Danach folgte endlich das lange ersehnte
„Not my God“, wo die Massen der ersten Reihen ohne Unterlaß mitgebangten. Endlich wachten alle auf,
Hate Squad wurden bejubelt ohne Ende. Und danach… ja danach sind Hate Squad von der Bühne
gegangen und ließen die vollkommen enttäuschte und nach Zugabe lechzende Meute zurück.
Auf Metalla meinten Hate Squad so oder ähnlich: „Wenn einigen unser neues Album nicht gefällt: Tja, Pech
gehabt!“ Ob sie jetzt immer noch so denken? In Berlin waren jedenfalls knapp 400+ Leute da, die mit dem
neuen Material nichts anfangen konnten. Dem gegenüber standen eine handvoll Leute auf der Bühne… Und
diejenigen, die Hate Squad heute gesehen haben, werden sich sicher überlegen, ob sie noch einmal zu
einem ihrer Konzerte gehen werden…

Seiten in diesem Artikel

1234567
24.05.1999

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 36820 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Off Topic
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Exodus, In Flames, Kreator, Samael und Sodom auf Tour

03.07. - 06.07.24metal.de präsentiertRockharz 2024 (Festival)Kreator, Hammerfall, Dirkschneider, Hatebreed, Lordi, Orden Ogan, Unleash The Archers, Schandmaul, Soilwork, Unearth, D'Artagnan, Rage, Heldmaschine, Parasite Inc., Amorphis, Oomph! und The Halo EffectFlugplatz Ballenstedt, Ballenstedt
20.07.24Klash Of The Ruhrpott - Die Big Teutonic Four in GelsenkirchenKreator, Destruction, Sodom und TankardAmphitheater Gelsenkirchen, Gelsenkirchen
24.07. - 27.07.24metal.de präsentiertHeadbangers Open Air 2024 (Festival)Brian Downey's Alive And Dangerous, Evil Invaders, Screamer, Battleaxe, Iron Curtain, Hellhaim, Silent Knight, Blazon Stone, B.S.T., Roadhog, Spell, Taliön / Tröjan, Highway Chile, Claymorean, Arkham Witch, Pyracanda, Alien Force, Tailgunner, Nothing Sacred, Vanquisher, Helloise, Armored Saint, Mega Colossus, Witchslayer, Kingdom Of Madness, Dust Bolt, Sodom und RezetFestivalgelände Brande-Hörnerkirchen, Brande-Hörnerkirchen
Alle Konzerte von Exodus, In Flames, Kreator, Samael und Sodom anzeigen »

Kommentare