Beast In Black
Töten mit der Klinge

News

Nachdem BATTLE BEAST mit „No More Hollywood Endings“ ein neues Album angekündigt haben, ziehen auch BEAST IN BLACK nach. Das Album heißt „From Hell With Love“ und erscheint am 8. Februar bei Nuclear Blast. Mit ‚Die By The Blade‘ ist bereits der zweite Vorgeschmack erschienen.

Band-Gründer und ehemalige BATTLE BEAST-Gitarrist Anton Kabanen sagt zum Track: „’Die By The Blade‘ ist einer der Songs, die auf dem »Berserk«-Manga basieren. Sein Titel mag sehr direkt und einfach klingen, doch der Text behandelt ein weitaus tiefgründigeres Thema, als man es im ersten Augenblick denken mag. Musikalisch ist er definitiv ein Heavy Metal-Ohrwurm ganz im Stile BEAST IN BLACKs und Yannis‘ kraftvolle, emotionale Alles-oder-Nichts-Performance gilt es besonders hervorzuheben.“

Galerie mit 32 Bildern: Beast in Black - European Tour 2019 in Frankfurt/Main
Quelle: Nuclear Blast
11.01.2019

Normal kann ja jeder!

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31356 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Beast In Black auf Tour

01.11.19metal.de präsentiertBeast in Black - "From Hell with Love" European Tour Part II 2019Beast In Black und MyrathMusikzentrum, Hannover
02.11.19metal.de präsentiertBeast in Black - "From Hell with Love" European Tour Part II 2019Beast In Black und MyrathLive Music Hall, Köln
07.11.19metal.de präsentiertBeast in Black - "From Hell with Love" European Tour Part II 2019Beast In Black und MyrathIm Wizemann, Stuttgart
Alle Konzerte von Beast In Black anzeigen »

7 Kommentare zu Beast In Black - Töten mit der Klinge

  1. BlindeGardine sagt:

    Also erstmal: Eine News quasi 1:1 aus dem NB-Promotext zu übernehmen ist schon minimal faul.

    Zum Song: Ich hätte mir fast spontan in den Mund gekotzt. Ich lese Berserk seit ich 16 bin und man kann gut und behaupte einfach mal, dass das einer der wenigen Mangas ist, die sowohl optisch als auch inhaltlich das Prädikat „künstlerisch wertvoll“ verdienenen. Ein Abba-meets-Schlagermetal-Song habe ich mir dabei allerdings nie als Soundtrack vorgestellt. Berserk ist brutal, tiefgründig, gut durchdacht und teilweise ziemlich abgefahren. Das hier ist wohl das genaue Gegenteil. Weiß Kentarō Miura davon?

    1. BlindeGardine sagt:

      „und man kann gut und behaupte einfach mal“….Wortsalat, mea culpa..“und ich behaupte einfach mal“ sollte es heißen.

    2. Se Wissard sagt:

      Da würde ich mir One Punch Man als Besuch bei den „Beast“-Typen wünschen…

    3. Nether sagt:

      „Zum Song: Ich hätte mir fast spontan in den Mund gekotzt.“
      Dafür musst du dir noch einen Song von denen anhören?

      1. BlindeGardine sagt:

        Ich weiß nicht ganz worauf du hinaus willst aber normalerweise bin ich sehr brechfest 😉

      2. Nether sagt:

        Ich oftmals auch, aber Beast In Black gehört zu den Bands, bei denen es mich einfach überkommt. Sogar ohne Hörprobe.

      3. BlindeGardine sagt:

        Ich hatte bisher nur einen Song von Beast In Black auszugsweise gehört und bei der Hälfte konnte ich nicht mehr und hab ausgemacht. Hier habe ich mich schlicht als Berserk-Fan gefragt was sie glauben was sie da tun und musste reinhören. Das Ergebnis war erschreckender als gedacht. Als hätte man Game Of Thrones von Modern Talking vertonen lassen….