metal.de präsentiert:
Das Video zu "And We Are Already At Sea" von GHOSTBOUND

News

GHOSTBOUND haben im März eine EP mit dem klangvollen Namen „Extended Play For My Sweet Mary Thyme“ veröffentlicht und dazu erstmals in ihrer Karriere ein Musikvideo gedreht. Regie geführt und die Animationen erstellt hat Ryan Lotz. Musikalisch dreht sich bei GHOSTBOUND alles um Post-Black-Metal und Shoegaze, wie man ihn sonst oft auch aus Frankreich, zum Beispiel von ALCEST, zu hören bekommt. Im Gegensatz zum Kosmos rund um Neige stammt die Gruppe allerdings aus New York City.

Ghostbound - Extended Play For My Sweet Mary Thyme Cover

metal.de präsentiert: Das Video zu „And We Are Already At Sea“ von GHOSTBOUND

In Zusammenarbeit mit Infecting Cells PR präsentieren wir euch heute das Video zum Song „And We Are Already At Sea“ von GHOSTBOUND. Das Stück ist schon ein Weilchen draußen, bekam bisher aber unfair wenig Aufmerksamkeit. Zum Video erzählt die Band:

„Unser Regisseur Ryan Lotz hat unermüdlich an dem Video gearbeitet. Er hat mit einer neuen Form des Motion Capturings gearbeitet, um die Atmosphäre des Songs möglichst gut einzufangen. Unsere Hoffnung ist, dass andere Bands dieses Video sehen und davon inspiriert werden, sein immenses Talent für ihre Musikvideos zu nutzen, noch zusätzlich zu unserer eigenen Promotion.“

Wahrlich selbstlos von GHOSTBOUND. Ihr könnt euch nun selbst von dem, wirklich schönen, Stück überzeugen.

Quelle: Infecting Cells PR
07.05.2021

Redakteur für alle Genres, außer Grindcore, und zuständig für das Premieren-Ressort.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33599 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare