Nuclear Blast
Doku auf ARTE!

News

Am 26. Januar 2006 strahlt ARTE um 22.25 Uhr eine Doku mit dem Titel „Heavy Metal auf dem Lande“ aus, in der es um das Donzdorfer Label geht. Dazu folgende Pressemitteilung:

Heavy Metal auf dem Lande Dokumentarfilm von Andreas Geiger (2004)

Donzdorf am Rande der Schwäbischen Alb: dörflicher Ortskern, Neubaugebiet, Schwimmbad, spitzer Kirchturm, Supermarkt. Hier, in tiefer schwäbischer Provinz, befindet sich die größte unabhängige Heavy-Metal-Plattenfirma der Welt. Sie betreibt Filialen in Los Angeles und anderen Weltstädten und ihr Vertrieb beliefert weltweit jeden erdenklichen Ort. Kulturelle Aktivitäten auf dem Land werden vorwiegend von und für die älteren Generationen gemacht. Die jüngere Generation nimmt zu Lifestyle und Musik Zuflucht. Als Landjugendlicher hört man Heavy Metal, und viele bleiben auch als Erwachsene ihrer Musik treu. Ist Heavy Metal nun einfach eine der Möglichkeiten, gegen Traditionen und Konventionen des ländlichen Lebens zu rebellieren, oder ist es womöglich unversehens zum Mittel der Bewahrung ländlichen Lebensstils geworden? Markus Staiger, ein junger Mann aus Donzdorf, hat aus seiner Begeisterung für Heavy Metal eine der größten Plattenfirmen dieser Branche gemacht. Ausgehend von ihm und seiner Firma „Nuclear Blast Records“ beobachten wir das teilweise skurrile Miteinander von beschaulichen Dorfbewohnern und einer kruden Hard-Rock-Szenerie und entdecken, dass diese Musikkultur, unbemerkt von den städtischen Subkulturen, längst ein fester Bestandteil des Landlebens geworden ist. HEAVY METAL AUF DEM LANDE ist ein Dokumentarfilm über den Alltag von Metalfans, in einem Dorf am Rande der Schwäbischen Alb, das als Hochburg des Heavy Metals gilt: In Donzdorf sitzt die Firma NUCLEAR BLAST RECORDS, die nicht nur das größte unabhängige Metal-Label der Welt ist, sondern auch einer der größten Arbeitgeber im Dorf. So kommt es, dass nicht nur Metaller im Betrieb arbeiten, sondern eben auch Leute aus dem Dorf. Dadurch ist Heavy Metal für viele im Dorf längst kein Fremdwort mehr. Der Film zeigt das Zusammenleben von Heavy Metal Fans und Dorfbewohnern und die Gründe, weshalb dies so gut funktioniert. Im Film wird die Geschichte von drei Metalfans erzählt: Der Schüler, der noch bei den Eltern wohnt und nicht weiß, wohin er gehen soll. Der Familienvater, der trotz Familie und Beruf, dem Heavy Metal immer noch treu geblieben ist. Und der Chef von Nuclear Blast, der aus seinem Hobby einen Beruf gemacht hat und aus Donzdorf die Hauptstadt des Heavy Metals. Alle drei zusammen geben einen Gesamteindruck, wie Heavy Metal und Landleben keinen Widerspruch darstellen, sondern vielmehr auf seltsame Art wunderbar zusammen passen.

Quelle: powermetal.de
03.11.2005

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34165 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare