Arcturus - The Sham Mirrors

Review

Galerie mit 7 Bildern: Arcturus - Under The Black Sun 2018

Kann man einer Band eigentlich vorwerfen, eingängiger geworden zu sein? Denn im Vergleich zum letzten, regulären Album „La Masquerade Infernale“ ist das neueste Album der norwegischen All-Star Band um Trickster G.Rex bzw. Garm (ULVER) und Hellhammer (MAYHEM, THE KOVENANT) gerade zu leicht verdaulich. Orientiert an dem Debüt Album „Aspera Hiems Symfonia“ ist die progressive Wahnwitzigkeit auf „The Sham Mirrors“ in musikalischer Hinsicht deutlich in den Hintergrund getreten und lässt erhabenen Melodien Raum zum fließen. Lediglich Garms Stimme verfängt sich nach wie vor in den tiefsten Seelenwinkeln und verleiht dem ARCTURUS’schen Klanguniversum zusätzliche Tiefe, das als eine kraftvolle Verschmelzung der bisherigen Alben gelten kann und sich wie eine gleißende Supernova entlädt, aber trotz all der entfesselten Energie Inseln der Ruhe enthält, in denen der wehend träumerische Halle der Unendlichkeit spürbar wird.

Um auf die Eingangsfrage zurückzukommen: Eingängigkeit ist im Falle von „The Sham Mirrors“ keinesfalls mit Beliebigkeit oder gar Einfallslosigkeit gleichzusetzen. Vielmehr verbinden ARCTURUS die wieder entdeckte Geradlinigkeit mit ungebremster Kreativität, die sich in verspielten Effekten, der Verwendung eines so genannten Ubu’s Horn oder dem stimmlichen Gastspiel von Ihsahn (EMPEROR, PECCATUM) manifestiert, und schlagen somit gekonnt den musikalischen Bogen von der Vergangenheit in die Gegenwart.

Shopping

Arcturus - The Sham Mirrorsbei amazon9,99 €
21.04.2002

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'The Sham Mirrors' von Arcturus mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "The Sham Mirrors" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Arcturus - The Sham Mirrorsbei amazon9,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32997 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

7 Kommentare zu Arcturus - The Sham Mirrors

  1. grimm sagt:

    kann schon überzeugen, aber nach den überschwenglichen lobeshymnen, habe ich doch deutlich mehr erwartet. gerade diese einzigartigkeit sehe ich nicht unbedingt und einige songs sind auch nicht mehr als durchschnitt, andere dafür wiederum klasse! im ganzen kein album über das ich ewig reden werde, keines das mich zu höhenflügen hinreißt. dennoch, wer klassischem metal nicht abgeneigt ist, der zudem mit glänzenden und hinreißendem klavierspiel begeistern kann, kommt hier kaum drann vorbei. – grimm

    8/10
  2. wot4N sagt:

    Genial die Scheibe….hört das Teil und greift nach den Sternen wot4N

    10/10
  3. LiV sagt:

    Surreal, avantgardistisch…Das Eindrucksvollste auf dieser Scheibe is zweifellos der Vokal, besonders auf der ersten Hälfte des Albums und die sehr schönen Klavierteile der letzten Schiene. 3 wirklich gute Songs, der Rest überzeugt mich nicht wirklich. liv

    7/10
  4. LiV sagt:

    …8,5 Punkte..die Scheibe gewinnt mit der Zeit an Klasse und weist der Musik den Weg zu den Sternen…liv

    8/10
  5. porngrinder sagt:

    hi liv! 😉 kann ich nur zustimmen. je öfter diese scheibe läuft, umso hypnotischer ist ihre wirkung. ja, auf jeden fall die vocals sind aller erster güte! auch die art der songs/ arrangement ist wegweisend. es ist halt einfach was dran. punkt.

    10/10
  6. sebastia sagt:

    Lieder 1 und 3 sind genial, der Rest ist so lala! Aber die Stimme ist unfassbar genial…nur Kobi Farhi ist besser…
    Insgesamt ein gutes Album!

    8/10
  7. sebastia sagt:

    Ich muss mich korrigieren…ein Meisterwerk!

    10/10