Beyond Man - Beyond Man

Review

Aus dem Schatten der Trondheimer-Szene treten BEYOND MAN in das kleine, aber feine Rampenlicht des Black-Metal-Undergrounds. Wer von dieser Band beziehungsweise dem Projekt noch nichts gehört hat, kann beruhigt durchatmen. Die Spuren verdichten sich tatsächlich erst heuer, im Jahr 2021.

BEYOND MAN – nie gehört?

Denn die Zwei-Track-Demo „Neter-khertet“ (2008) ist so geheimnisvoll, dass nirgends ernsthafte Anhaltspunkte für die tatsächliche Existenz aufzufinden sind. Vermutlich wurde diese nur im engsten Kreis der Szene zirkuliert. Sachdienliche Hinweise gerne! Beinahe fünfzehn Jahren später kann demnach das hier gegenständliche selbstbetitelte Debütalbum als erste Eruption in der Bandgeschichte gewertet werden. Gleichermaßen finden sich auch die beiden Songs des Demos auf dem Album wieder.

BEYOND MAN lassen sich mühelos dem Nidrosian Black Metal nebst der Trondheimer Szene zuordnen. Die Musiker hinter dem Projekt sind beziehungsweise waren in weiteren Vorreitern der Szene wie DARK SONORITY, MARE oder auch ONE TAIL, ONE HEAD beteiligt. Insgesamt passt BEYOND MAN aufgrund von Attitüde und beinahe schnörkelloser Ausführung eines bestimmten Verständnisses des Black Metal hervorragend in dieses Raster. Damit ist das Projekt relevant für Anti-Moderne-Strömungen mit hohem Anspruch an die künstlerische Gestaltung und Präsentation.

Auf dem Seziertisch zeigt sich, dass BEYOND MAN für recht straight ausgespielten Black Metal stehen und daher trotz Herkunft und Szene eher rock’n’roll-orientiert statt orthodox agieren. Ein kurzer Schulterblick in Richtung Death Metal inklusive. Dennoch wird kein Freund des Nidrosian Black Metal seine Nase für BEYOND MAN rümpfen. Dafür ist das Album wiederum ideologisch und musikalisch zu tief im Schaffen der dortigen Szene verbunden.

Einmal Black Metal mit ohne alles bitte…

„Beyond Man“ ist am Ende des Tages richtig guter Black Metal ohne viel Chichi. Jede Menge gute Riffs, angemessene Anleihen an die großen Vorväter und ein klares Konzept machen das Album zu einem Muss für jeden Szene-Kenner mit Faible für Kunst nach dem Reinheitsgebot aus Trondheim. Uggh!

14.06.2021

Stellv. Chefredakteur

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Beyond Man' von Beyond Man mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Beyond Man" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33746 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare