Glow - Ordinary Girl

Review

Wolln‘ wa‘ wetten! Jeder von uns war bestimmt mehr oder minder gezwungen irgendetwas aus dem Hause Glow zu hören. Ich jedenfalls konnte nur schwerlich der Dauerberieselung per Radio und TV entkommen. Dabei sind Glow eigentlich noch nie eine große Nummer gewesen, mehr so eine Marketing-Hoffnung, auf deren Basis man sich zum Beispiel mit „President Of Boarderland“ an die Zielgruppe „Trendsport“ anzubiedern versuchte. Ob ihnen bisher der kommerzielle Erfolg beschert wurde, kann ich nicht beurteilen, aber allein die derzeitige Aktivität von Glow könnte man als „ja“ werten. „Ordinary Girl“ ist ihre neue Single und ein weiterer Beweis, warum diese Band mir weiterhin suspekt bleiben sollte. Nichts gegen Popmusik an sich und über Anti-Mainstream-Dogmen kann man meinetwegen auch hinwegsehen, aber was Glow hier mal wieder abliefern ist ein lächerliches Stück Plastik ohne Identität. Maßvoll glattgebügelt und airplaystrategisch überproduziert ist denn auch die A-Seite, der Midtempo-Song „Ordinary Girl“, jenseits vom eigentlichen Bandsound angesiedelt. Die zweite Nummer „Sonny Boy“ ist hingegen eine flotte Fun-Punk-Nummer, die wie eine schleimig harmlose Kindergarten-Pop-Version der Ärzte anmutet. „Longing For The 70ies“ ist die halbwegs ordentliche B-Seite. Zwar mit gelungenem Refrain, aber wie bei allen Glow-Tracks wird die Hookline praktisch bis zum Erbrechen ausgekostet. So ist es nun mal, wenn sich die oberste Leitlinie im ewigen Geifern nach DEM penetranten Ohrwurm schlechthin selbst verrät. Es ist ihnen tatsächlich gelungen, Songs zu kreieren, die man bereits während des ersten Hörens mitsingen kann. Genauso schnell beginnt einen Glow’s Pseudo-Alternative zu langweilen, beizeiten sogar zu nerven. Wer über musikalischen Geschmack verfügt, dem sollte bei dieser überzuckerten Massenware schlecht werden. Wenn dies nicht der Fall ist, bitte umgehend den Arzt aufsuchen und Ohren + Geschmacksnerven überprüfen lassen!

15.01.2004

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Ordinary Girl' von Glow mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Ordinary Girl" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33155 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

1 Kommentar zu Glow - Ordinary Girl

  1. alarmist sagt:

    Das sich so eine Band auf diese Seite verirren muss! 🙂