Hatred Divine - Of Light And The Absence Of Light

Review

Ein guter Koch nimmt gute Zutaten, und mischt diese gekonnt zu einem leckeren Ganzen. Ein mässiger Koch nimmt irgendwelche Zutaten, und macht daraus nix Halbes und nix Ganzes. Ein mieser Koch hingegen nimmt minderwertige Zutaten, und wirft sie einfach unkoordiniert in einen Topf. Die Musik von Hatred Divine passt allerdings in keines der 3 Schemata, einen Koch gibt es hier nämlich gar nicht – dafür sind aber zumindest die Zutaten minderwertig. Der „Gitarrensound“ klingt wie das Schleifen einer Holzplatte, der Drumcomputer wie das Innenleben eines Punchingbags und das Keyboard wie die ersten Gehversuche eines 3-jährigen auf seinem neuen Xylophon. Und da der besagte Koch nun mal fehlt, hat man das ganze einfach willkürlich ineinandergeworfen und kräftig durchgerührt. Probiert man aus Neugierde aber doch mal das fertige Mahl, so überkommt einen gleich eine leichte bis schwere Übelkeit. Wirre, unzusammenhängende Songstrukturen, deplazierte Keyboards, schwer identifizierbare Gitarren, matschiges, langweiliges Schlagzeug und variabler, aber absolut unpassender Gesang macht dem Magen das Leben wirklich schwer. Und fängt das Gericht überraschenderweise doch mal an zu munden (z.B. stellenweise Song „They Will Be Done“ oder mit viel gutem Willen „Abandon All Hope“), so beisst man sogleich auf Glasscherben im Gericht, die das speisen zu einer unerträglichen Pein machen. Manchmal frage ich mich wirklich, was einige Menschen dazu bewegt, ihre akustischen Produkte zu publizieren, denn man muss doch wirklich taub sein, um Scheiben vom Schlag „Of Light And The Absence Of Light“s nur ansatzweise geniessen zu können. Wenn Ihr Eure Freunde (oder auch Eure schlimmsten Feinde) aber mal so richtig fies ärgern wollt, seid Ihr bei Hatred Divine an der richtigen Adresse!

01.04.2003

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Of Light And The Absence Of Light' von Hatred Divine mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Of Light And The Absence Of Light" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32857 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare