New Days Delay - Plastic Faces EP

Review

Waviger Goth Rock der alten Schule ist in letzter Zeit sehr rar geworden – eine Band wie New Days Delay steht also recht alleine auf weiter Flur. Das schadet dem auf dieser EP veröffentlichten Material jedoch keineswegs, auch wenn dieses selbst schon ein wenig älter ist. Ein wenig kraftlos klingt die Stimme von Sängerin Insa, jedoch machen dies die durchweg gelungenen Kompositionen wieder wett, die meist von schönen Gitarrenriffs längst vergangener Gothic-Zeiten geprägt sind. In drei Stücken erschaffen New Days Delay eine nostalgische, aber niemals obsolete, Stimmung, die besonders Anhängern britischer Traditionen die Tränen in die Augen treiben dürfte. Neues Material für ein kommendes Album ist bereits in Arbeit und erste Höreindrücke vermitteln ein weitaus reiferes und zugleich auch etwas offeneres Bild der Musik, besonders Insa hat sehr große Fortschritte gemacht. Hoffen wir, noch viel von dieser Formation zu hören. (Link)

10.04.2002

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Plastic Faces EP' von New Days Delay mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Plastic Faces EP" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33158 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare