Ordo Equitum Solis - Signs

Review

Wie schon im Review zu Planets angekündigt, folgt nun die Besprechung des neuen Werkes der Franco-Italienischen Formation Ordo Equitum Solis. Doch erst wollte ich noch erwähnt haben, daß Planets nicht, wie zuvor angenommen, das Erstlingswerk der Band ist. Aber kehren wir in die Gegenwart zurück: Hier liegt mit Signs nun eine E.P. vor, die allen Anhängern der Band schwer erhältliches Material zugänglich machen soll. So sind unter anderem drei Samplerbeiträge und zwei Remixe enthalten. Insgesamt kann man auch hier wieder nur das Prädikat „äußerst träumerisch“ aussprechen, wieder einmal gehen die Akkustikgitarren ein sehr schöne Melange mit der wunderschönen Stimme von Leithana ein. Die Mischung Neofolk und Heavenly Voices funktioniert sehr gut und wer sich gerne etwas leichteren, aber nicht seichteren Neofolk gönnen will, wird mit Ordo Equitum Solis keinesfalls falsch liegen.

Shopping

Ordo Equitum Solis - Signsbei amazon24,73 €
30.10.1999

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Signs' von Ordo Equitum Solis mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Signs" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Ordo Equitum Solis - Signsbei amazon24,73 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32628 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare