Papa Roach - The Greatest Hits Vol.2 - The Better Noise Years

Review

Galerie mit 25 Bildern: Papa Roach - Europatour 2020 in Offenbach am Main

PAPA ROACH. Die Band mit der Kakerlake auf dem ersten Cover. Eine Band, die mit dem Track „Last Resort“ von heute auf morgen und  vor ca. 20 Jahren einschlug wie eine Bombe und das Album „Infest“ zu einem Verkaufshit machte. Der Meilenstein der Nu Metal-Ära ging bis heute millionenfach über den Tresen. Mit „Greatest Hits Vol.2 – The Better Noise Years“  veröffentlichen PAPA ROACH nun ihre zweite „Best-Of“-Rille, dieses Mal mit den bekanntesten Songs aus den Jahren 2010-2019.

PAPA ROACH: Best-Of-Klappe-die-Zweite

Das „Infest“ für die Band aus Kalifornien unumstritten eines der erfolgreichsten Alben ist und eventuell bleiben wird, ist klar. Dennoch hat die Truppe um Jacoby Shaddix auch nach diesem Kassenschlager, ihre Daseinsberechtigung mit qualitativ guten Tracks und Alben mehr als einmal beweisen können.

„Greatest Hits Vol.2 – The Better Noise Years“ ist eben dieser Beweis und und holt das ein oder andere Schätzchen zurück ans Tageslicht. Den Nu-Metal-Stil haben PAPA ROACH nie ablegen können, lediglich hier und da fließt eine leichte Popnote mit. Aber das ist eigentlich nur ein Aufzeigen, dass sich diese Band auch mal in andere Nischen traut. Beste Beispiele hierfür die Tracks „Periscope“ und „Gravity“ mit stimmlicher Unterstützung von Maria Brink und Skylar Grey. Quasi die Quotenballaden der Band, was man aber gerne hinnimmt, weil durch Songs wie „Help“ und „American Dreams“ wieder die altbekannte Härte aufgefahren wird.

Greatest Hits Vol.2 – The Better Noise Years: Frische Remixe

Alle Tracks auf der Platte erhielten ein aktuelles, sattes Remastering außerdem kann der Fan sich auf fünf bisher unveröffentlichte Remixe freuen, die aber die Ursprungvarianten nicht total verschandeln, sondern nur dezente Änderungen zeigen. Besonders hervorheben kann man in mitten des Zusatzmaterials die Neufassung von „Broken As Me“ (2015) mit einem Gastauftritt von ASKING ALEXANDRIA’s Danny Worsnop. Als Kirsche auf der Sahne legen PAPA ROACH noch zwei Live-Akustik-Versionen von „Face Everything and Rise“ und „Leader Of The Broken Heart“ oben darauf.

PAPA ROACH:  Blumenstrauß der letzten 10 Jahre

Damit ist „Greatest Hits Vol.2 – The Better Noise Years“ ein fetter Blumenstrauß der letzten zehn Schaffensjahre von PAPA ROACH, dass sowohl für Fans als auch für Menschen, die glauben „Infest“ wäre das einzige Album der Band, geeignet ist. Also gut um den Horizont zu erweitern oder als fanboy/fangirl die Vinyl-Sammlung weiter wachsen zulassen.

Shopping

Papa Roach - Greatest Hits Vol.2 the Better Noise Yearsbei amazon13,99 €
27.03.2021

It`s all about the he said, she said bullshit.

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'The Greatest Hits Vol.2 - The Better Noise Years' von Papa Roach mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "The Greatest Hits Vol.2 - The Better Noise Years" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Papa Roach - Greatest Hits Vol.2 the Better Noise Yearsbei amazon13,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33378 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare