Perzonal War - The Last Sunset

Review

Hab‘ schon woanders Reviews dazu gelesen.
Die anderen lügen aber. Bei denen nicht weiter lesen! Nicht!
Die Wahrheit gibt es wie immer nur exklusiv auf metal.de und nirgendwo anders!

Die Wahrheit liegt selbstredend eineindeutig zwischen METALLICA und SOILWORK.
Natürlich sind PERZONAL WAR auch auf ihrem neuen Album “The Last Sunset“ immer noch arge Fans der größten Metal-Band des Planeten geblieben. So kann noch nicht mal ein Jim Breuer die James-Hetfield-Gedächtnis-Yeahs! im Refrain vom bärenstarken “Speed Of Time“ besser imitieren und auch was das Songwriting angeht, ist schnell klar, dass die Lars-Ulrich-Kapelle nach wie vor einen mächtigen Einfluss darstellt.

PERZONAL WAR folgen aber nicht ausschließlich der amerikanischen Marschrichtung, wie das BLACKEND und Konsorten  vor einigen Jahren taten. Man linst des Öfteren auch mal gen Schweden und gestaltet den Thrash à la SOILWORK recht melodisch.
Obwohl im Zuge dessen “What Would You Say“ zu Beginn  ein bisschen cheesy klingt und das Eröffnungs-Riffing des Titeltracks sich  fast zu sehr nach den Mannen um Bjørn “Speed“ Strid anhört, bekommt der Vierer auch hier zwei überzeugende Songs auf die Kette.

Schon das Eröffnungsdoppel “Salvation“/“Speed Of Time“ besitzt arges Ohrwurmpotenzial. Schön zudem, dass die Abwechslung groß geschrieben wird: So groovt es auf “Time Of Hate“ in Richtung GURD, während mit “Metalizer“ nicht nur dem Titel nach ein Stück Traditions-Thrash durch die Boxen böllert. Nicht allein hier erinnert man in Stücken an die letzte Großtat der deutschen WARHEAD und kann überdies an das ein oder andere Album von RUNAMOK anknüpfen.

Man könnte PERZONAL WAR noch immer die fehlende Eigenständigkeit vorwerfen, aber wer ein derart solides Album mit mehr als ausreichend Ohrwürmern anbieten kann, der muss sich eigentlich nur hinter den recht Großen verstecken. Zudem ist die Sache ansprechend produziert und in Szene gesetzt, so dass nicht nur die Fans der genannten Genregrößen auf ihre Kosten kommen.

Wenn irgendwo was anderes steht: Dran denken! Ist schlicht gelogen!

Shopping

Perzonal War - The Last Sunset (Digipak)bei amazon5,68 €
11.07.2015

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'The Last Sunset' von Perzonal War mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "The Last Sunset" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Perzonal War - The Last Sunset (Digipak)bei amazon5,68 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32614 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare