Potential Threat - A New Threat Level

Review

Auch wenn POTENTIAL THREAT bereits in den 80er Jahren Bestandteil der damals schier unerschöpflichen Szene in der Region rund um San Francisco gewesen sind, blieb ihnen jedweder Erfolg verwehrt. Woran das Scheitern auch immer gelegen hat, vermag man nur schwer zu beurteilen, mit Sicherheit jedoch nicht daran, weil sich die Band in eine Art „Dornröschen-Schlaf“ versetzen hat lassen, wie man an Hand der mehr als dürftigen Diskographie meinen könnte.

Bereits 1987 wurde das Unternehmen gegründet, doch noch ehe ein Album aufgenommen, oder gar ein Deal abgeschlossen werden konnte, war nach zwei Demos in den frühen 90er Jahren erst einmal Schicht im Schacht. Doch von Faulheit konnte bei den Brüdern Mike und Kenny Noble, die POTENTIAL THREAT als ihr „Baby“ betrachteten (und das auch heute wieder tun), keine Rede sein, denn die beiden Burschen gründeten danach SHOCK FACTOR und siedelten sich später sogar n Deutschland an, um hier ihr Glück zu versuchen. Wirklich erfolgreich waren sie zwar auch nicht, konnten sich zumindest aber halbwegs gut über Wasser halten.

Nach ihrer Rückkehr in die USA zur Jahrtausendwende entschieden sich Mike und Kenny es erneut unter dem Banner POTENTIAL THREAT zu versuchen und hatten im Jahr 2002 ein weiteres Demo am Start. Ihr Thrash Metal war schon zu „Urzeiten“ mit einer dezenten Hardcore-Schlagseite versehen, so dass es auch nicht weiter verwundern sollte, dass die Amis ihren Stil beibehalten haben und dieser auch auf ihrer 2005er EP mit dem Titel „2.0 EP“ dominant war.

Es muss ein phantastisches Gefühl für die Noble-Brothers gewesen sein, als ihnen die Macher des kultigen Labels OSM Records vor kurzer Zeit einen Deal anboten, denn nun endlich gibt es POTENTIAL THREAT auch in „abendfüllender Form“ auf Silberling zu vernehmen. Zwar kommen drei Tracks der EP nochmals zu Ehren, doch auf Grund der druckvollen Darbietung ihrer, durch die Bank groovenden, Melange stellt das kein Hindernis dar und so richtig im Übermaß werden die Exemplare besagter EP wohl auch nicht unters Volk geraten sein.

Auch wenn die Chose nicht gerade eingeständig aus den Boxen geballert kommt und man an Zitaten nahezu die gesamte Bay Area-Szene aus den 80er Jahren vernehmen kann, haben die Herren ein unterhaltsames und kurzweiliges Album anzubieten, dass alle Thrasher, die sich auch an einer deftigen Hardcore-Kante (Old School, selbstredend!) nicht stoßen.

Shopping

Potential Threat Sf - A New Threat Levelbei amazon19,89 €
25.01.2010

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'A New Threat Level' von Potential Threat mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "A New Threat Level" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Potential Threat Sf - A New Threat Levelbei amazon19,89 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34280 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare