Sternenstaub - Destination: Infinity

Review

Letztes Jahr im Sommer hatte mir die Eigenproduktion „Astronomica“ dieser Truppe aus Österreich sehr gut gefallen und ich wartete gespannt auf die erste Debüt-Scheibe – und hier ist sie nun. Und was mich freut ist, dass Sternenstaub sich unter die Fittiche eines Labels eingenistet haben. „Astronomica“ und auch die neue Platte „Destination: Infinity“ zeigen, dass sie auch genau da hingehören. Was der Vorgänger schon vermuten ließ, wird nun weiter ausgebaut, denn genau die Trademarks (klare und detailreiche Instrumentierung, abwechslungsreicher Gesang) lassen sich auf diesem Album wieder finden. Gerade auch bei der Instrumentierung haben die Burschen jetzt aber noch mehr geachtet, denn in vielen Momenten gibt es wirklich eine große Vielfalt an Melodien zu entdecken. Oft sind es auch einfach die Gegensätze die anziehen, denn beispielsweise wird immer wieder keifender und mal cleaner Gesang eingesetzt, was für Abwechslung sorgt (hier z.B. „Shadows In My Heart“ oder das schon bekannte „Distant Spheres“). Der cleane Gesang setzt der ganzen Scheibe das i-Tüfelchen auf, aber was wäre dies ohne entsprechend gute Musik? Auch da haben sie natürlich alles im Griff und mixen melodischen Black Metal mit wundervollen Klassik-Elementen, die immer kraftvoll und stimmig sind. Wie eingangs schon erwähnt, beinhaltet die Musik von Sternenstaub viele Details und diese kann man auch erst nach mehreren Durchläufen entdecken. Dies ist Musik für Körper UND Geist, denn wenn andere Bands irgendetwas simples runterschrammeln, feilen Sternenstaub noch lieber ein bisschen, um es abzurunden. Obwohl die CD alle vier Songs der Eigenproduktion enthält und demnach vier neue Songs geboten werden, ist das Gesamtbild einheitlich. Interessente Scheibe und mal was anderes, als das bürgerliche Metaller-Einerlei.

Shopping

Sternenstaub - Destination Infinitybei amazon3,70 €
26.04.2004

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Destination: Infinity' von Sternenstaub mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Destination: Infinity" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Sternenstaub - Destination Infinitybei amazon3,70 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33129 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

1 Kommentar zu Sternenstaub - Destination: Infinity

  1. xXx-Oimel-xXx sagt:

    Das Musik im Midtempo nicht langweilig sein muss bewiesen STERNENSTAUB damals auf ihrer einzigen Voll-CD. Im Grunde kann ich mich dem Review anschließen. Die Musik ist Facettenreich-aber immer nachvollziehbar. Frostige Gitarren treffen auf harmonische Keyboards. Stellenweise kommen STERNENSTAUB ohne Gitarren aus & ich muss sagen, dass es ihnen gelungen ist dabei nicht nervig oder gar kitschig zu klingen. Abgerundet wird das ganze durch den sehr variationsreichen Gesang.

    9/10