The Count - Music For The Slaved New World

Review

Nach ihrer ersten Demo-CD „Leave humanity in dust“ erscheint mit „Music for the slaved new world“ nun eine neue 6-Track-EP der jungen Band aus Koblenz. Das Lineup von The Count besteht aus Oliver Rohm (Vocals), Martin Becker (Guitars), Manuel Tragl (Bass) und Jens Götz (Synths). Muskalisch bieten die Jungs eine hörenswerte Mischung verschiedenster Stile. Der Sound von The Count ist gekennzeichnet durch eine Mischung aus Metal, Wave, Gothic & Elektro und macht die Band somit für ein breites Publikum interessant. Die Vocals von Oliver Rohm sind mal düster und böse, dann wieder sanft und einfühlsam. Ebenso die Melodien – mal verspielt, dann wieder aggressiv. Für weitere Abwechslung sorgen weibliche Vocals beim meiner nach besten Track „Lichtertanz“, dem einzigen Song auf der EP mit deutschen Lyrics. Auch beim starken Opener „The latest creation“ ist die junge Dame namens Mina zu hören. „Music for the slaved world“ bietet somit eine interessante Mischung aus Härte und Melodie, die sowohl Anhängern aus dem Metalbereich als auch dem ein oder anderen Elektrofan gefallen dürfte. Wer nun neugierig geworden ist, findet weitere Informationen unter (Link), wo man die CD übrigens für läppische 16 DM (+ 4 DM Porto) bestellen kann. Viel falsch machen kann man dabei nicht, denn von The Count wird man in Zukunft bestimmt noch hören …

05.11.2001

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Music For The Slaved New World' von The Count mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Music For The Slaved New World" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33490 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare