Torso Fiction - ParadoX

Review

Auf ihrer selbstproduzierten CD „ParadoX“ präsentiert das seit 1997 bestehende Trio Torso Fiction Elektro mit intensiven Waveeinflüssen. Das Album enthält Songs, die in den letzten zwei Jahren entstanden sind – neue Tracks sind bereits in Arbeit, die sich deutlich von denen der „ParadoX“-CD unterscheiden sollen. Die Songs sind ordentlich produziert, angenehm auch die männlichen (René Nelke) und weiblichen (Runa) Vocals. Viele der Songs klingen vom Sound und der Stimme Renés her sehr wavig und erinnern an ältere Stücke von Deine Lakaien. Stellenweise ist mir das Ganze etwas zu monoton ausgefallen und ich hätte mir etwas mehr Abwechslung gewünscht. Am besten gefällt mir der Track „Watch out“, der sich etwas von diesem wavigen Sound absetzt und durch seine Melodik & Härte ein richtig guter Elektro-Song ist. Auf jeden Fall ein vielsprechendes Debüt – für die Zukunft vielleicht etwas mehr Mut zu Melodien und der bereits angekündigte modernerer Sound, dann könnte der Bekanntheitsgrad von Torso Fiction weiter steigen.

15.01.2001

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31894 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare