V.A.S.T. - Nude

Review

Kennt jemand noch das Debüt „Visual Audio Sensory Theater“ der Band mit selbigen Namen und dem Kürzel VAST. Lange war es ruhig um die Truppe, hinter der kein geringerer steckt, als Mastermind Jon Crosby. Nach vier Jahren harter Arbeit ist der Band seit dem letzten Album mit „Nude“ ein weiteres Highlight gelungen, welches die perfekte Mischung aus EBM und Rock darstellt. Dass sich Jon Crosby mit seinem neuen Album etwas Zeit ließ hat auch einen bestimmten Grund. Kurz nach dem zweiten Album „Music for People“ beschloss Jon sich von der Band, Manager und Label zu trennen und ein neues Leben zu beginnen. Dazu zog er in die Wüste von New Mexico. Der Kontakt zur Außenwelt erfolgte nur durch Emails und Internet. Hier schrieb er die grandiosen Songs für „Nude“. Als Grundthema hatte er sich dabei die drei Schlüsselwörter Liebe, Schönheit und Schmerz ausgesucht, die er künstlerisch in seine musikalische Maske einbaut.
Der in Kalifornien geborene Ausnahmemusiker hatte schon bei dem Debüt sozialkritische Themen wie Freiheit, Missbrauch und Flucht in seine Songs verwebt und macht nun auch bei den neuen Songs keine Ausnahme, ein gleiches musikalisches Grundmuster zu verwenden. Er taucht ein in eine Mischung aus alternativen Rock mit viel sakralen Elementen und symbolisiert dadurch die von ihm ausgehende Toleranz nach außen. Sei es durch seine musikalische Ehrlichkeit oder durch die unglaubliche Bewandtnis neue Klangwelten zu schaffen. Jon Crosby ist ein überzeugender Charakter, der seine Denkweise mit Leichtigkeit durch seine soundtechnische Innovationen an den Hörer weitergibt. Nicht umsonst wurde er bereits mit 13 Jahren von einem führenden Gitarrenmagazin zu einem viel versprechenden Talent gekürt. VAST ist und bleibt auch nach dem dritten Album eine Ausnahmeband, die es versteht, Leute durch die Wirkung der Musik im positiven Sinn zu verändern. Alternativfans, die einem gewissen Gothiceinfluss nicht abgeneigt sind, sollten hier unbedingt mal reinhören.

27.01.2005

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Nude' von V.A.S.T. mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Nude" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34157 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare