Sentenced
Sentenced

Interview

Interview mit Ville Laihiala von Sentenced zu ihrem neuem Output "Crimson" !

SentencedSentenced wurde die letzten vier Jahre von Album zu Album „kommerzieller“ und trotzdem blieben sie

bei den Fans unangetastet in der oberen Favoriten-Liga. An was liegt das Eurer Meinung nach?

Ich denke es hat alles mit unserem „Erwachsenwerden“ als Mensch und als Musiker zu tun.

Was ich damit meine ist, daß wir einfach die beste Musik machen wollen, die wir können, und natürlich bringt sie alles das zum Ausdruck, dass wir in unseren eigenen Leben durchmachen.

Wann steht die nächste Sentenced – Tour in Deutschland ins Haus?

Das neue Album erscheint Ende Januar und ich denke, wir werden die ganze Europatour einschließlich Deutschland im Februar starten.

Sentenced ist eine Band die auch zu ihren älteren, härteren Stücken steht und diese

auch live immer wieder spielen. Was haltet ihr von Bands die auf einmal auf der Tour

nicht mehr Nummern älterer Outputs spielen, obwohl es sich ein Großteil der Fans erwartet?

Mir ist es egal, was andere Bands tun oder nicht, wir spielen ältere Songs einfach deswegen, weil wir sie spielen wollen, und wir uns nicht für unsere Vergangenheit schämen und Diese leugnen.

Wie sieht es mit dem Songwriting bei dem aktuellen Album „Crimson“ aus. Bist dafür nur

Du zuständig oder nimmt auch der Rest der Band den Stift in die Hand?

Für die meisten Songs schreibt Sami Lopakka und auch manchmal ich die Texte. Hauptsächlich schreibe ich die Texte für die Stücke, die ich auch selbst komponiere.

Besteht innerhalb der Songs der „Crimson“ ein Zusammenhang wie etwa ein roter Faden oder

könnten die Stücke auch für sich alleine stehen?

Es gibt eine größere Verbindung zwischen den Texten als von musikalischer Sichtweise in unserer Musik. Es sind 11 verschiedene Songs auf unserem neuem Album. Verschiedene Melodien, Stimmungen und Aggressionen. Die Texte beziehen sich hauptsächlich über die dunkle Seite der Liebe und alles was dazuhört. Obwohl sich unsere Stücke stark unterscheiden, haben sie trotzdem irgend etwas Allgemeines.

Und woher nimmst Du die Ideen für die Texte?

Von persönlichen Erfahrungen und von all den Dingen die uns umgeben. Wie wollen außerdem unseren schwarzen Humor dazugeben z.B. Selbstmordfantasien. Es ist schon ist wirklich außergwöhnlich darüber zu schreiben und diese Einflüsse in unsere Texte zu bringen.

Derzeitig ist es ja voll im Trend Keyboards und weiblichen Gesang in „moderne“ Songs

einzubauen. Sentenced verzichtet im Großen und Ganzen auf Keyboards und weiblichen Gesang.

Gibt es irgendeinen Grund, warum ihr diese Entwicklung nicht mitmacht oder mitmachen wollt?

Mir sind all diese Trends ziemlich egal….. Ich denke wir machen daraus immer das Beste ob Trend oder nicht. Und wenn halt mal Keyboard und weibliche Gesänge passend sind, dann verwenden wir auch diese Elemente.

Eine ganz dumme Frage, die man, nehme ich an, dauernd gefragt wird, wenn ein Album veröffentlicht wird: Habt ihr einen Lieblingssong?

Alle, ich kann Dir wirklich keinen bestimmten Titel nennen. Jedoch hat der Song „Bleed in my arms“ etwas von einer persönlicher Note.

Wie sieht es eigentlich in der finnischen Metalszene aus, werden da viele „harte“ Bands im Radio gespielt?

Nicht immer. Es gibt da aber eine wöchentliche Radio-Show in der auch die etwas härtere Gangart gespielt wird, aber das ist nicht genug. Das gute daran ist aber, daß in dieser Show auch etwas unbekanntere Bands gespielt werden.

Welche anderen Bands sind oder waren für eure Inspiration zuständig und welches sind eure

Top 10 an Alben anderer Bands?

Wir hören untereinander sehr unterschiedliche Musik. Ich persönlich höre mir gerne Type o negative, Anathema, Garbage und ähnliches an. Ich mag gute Melodien und unterschiedliche Arten von Athmosphären. Gefühl in den Liedern sind mir wichtiger als technischer Anspruch.

Die Kids hier in Deutschland hören dieses Tekkno-Zeug, und die alten Säcke ihre Schlager, aber alle zwischen 15 und 35, 40 hören eine Menge alternative Sachen. Wie sieht es in Finnland aus. Herrschen da auch solche Zustände, oder wird hier noch verstärkt Metal in allen Variationen gehört?

Gott sei Dank ist es nicht so wie in Deutschland wo alle diesen Helloween – ähnlichen Sound hören und alles hört sich im Endeffekt gleich an. Es ist allgemein bekannt, daß sehr viele gute Bands aus Finnland kommen, aber sie hören sich nicht alle gleich an. Sie sind jedoch einzigartig in dem was sie spielen. Ich meine hier Bands wie „Children of Bodom“, „HIM“ und „Amorphis“, nur um hier einige zu nennen. Ich hoffe es bleibt auch so.

Wie läuft der Songwritingprozeß, komponiert ihr zusammen oder getrennt, entstehen erst die Texte oder die Melodien?

Meistens kommt zuerst der Song, und dann je nach Gefühl des Songs der Text. Miika bringt den Song meist dann in eine endgültige Fassung und wir arbeiten dann alle miteinander daran.

Wie lange wart ihr im Studio, lief alles glatt bei den Aufnahmen, seid ihr zufrieden mit dem Endprodukt (Crimson) ?

Wir waren mit „Crimson“ einschließlich dem Abmischen 1,5 Monate im Studio. Es gab keine technischen Probleme, jedoch einige Psychische. Wir mochten uns selbst nicht, als wir im Studio waren. Wenn ich singe bin ich eigentlich niemals happy. Ich schlage gegen die Wand, schreie, schlage mich selbst, weil das die beste Leistung aus mir rausholt und das bedeutet „Blood, Sweat and tears…. “ , und ich spreche hier für alle von uns.

Gibt´s auch diesmal wieder eine limitierte Auflage der Sentenced mit einigen Bonustracks

bzw. Coverversionen?

Nein, aber es wird eine limitierte Edition im Digipack geben….

Vielen Dank für die Fragen und weiterhin viel Erfolg

11.05.2002

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34023 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare