Vyre
Interview zu "The Initial Frontier Pt. 2"

Interview

Vyre

Auch das zweite Album „The Initial Frontier Pt. 2“ von VYRE spinnt nicht nur inhaltlich deren Weltraumsaga des ersten Teils weiter, sondern bietet auch musikalisch erneut interstellaren Science-Fiction-Avantgarde-Black-Metal der innovativen, komplexen, dynamischen und atmosphärischen Art, fern gängiger Konventionen. Möge die Macht mit euch sein!

Vyre

Ursprünglich war die Veröffentlichung von „The Initial Frontier Pt. 2“ für die erste Hälfte von 2014 geplant. Was waren die Gründe für die Verzögerung?

So genau kann ich das auch nicht sagen. Bei so einer Produktion sind so viele Leute involviert, mit ihren ganz eigenen Bedürfnissen und Prioritäten. Da hat dann der eine mal Urlaub, dem anderen kommt eine wichtige Terminarbeit dazwischen, Menschen bekommen Kinder und so weiter. Wir versuchen da entspannt zu bleiben. Letztendlich wird alles gut. Außerdem ist unsere Musik jetzt ja auch nicht so modisch, dass sie in der nächsten Saison schon wieder nicht funktioniert.

Euer Arbeitstempo ist ja enorm, im Abstand von einem Jahr habt ihr 2 Alben veröffentlicht. In welchem Zeitraum wurden die Songs für „The Initial Frontier Pt. 2“ geschrieben und aufgenommen?

Zur selben Zeit wie „The Initial Frontier Pt. 1“. Alles war fertig aufgenommen, Teil 1 und 2 in einer Session. Es fehlten halt Layout und Mix für Teil 2. Was ich allerdings schon verraten kann ist, dass das nächste Album mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit länger auf sich warten lassen wird.

Bezieht sich der Song „Naughtylus“ auf die Nautilus von Jules Verne? Naughty = frech, lus = ?

Ja, der Bezug zur Nautilus ist natürlich vorhanden. Naja und Naughtylus? Das ist halt mein Humor. Das muss keine spezielle Bedeutung haben. Vielleicht sind wir von Google und Co. auch schon so indoktriniert, dass wir automatisch Songtitel auswählen die eindeutige Suchergebnisse liefern. Lus ist niederländisch und bedeutet so viel wie Schlinge oder Schlaufe. Versteckte Botschaften, tieferer Sinn? Vielleicht. Vielleicht nicht.

Wer ist Carl („For Carl“)?

Carl Sagan.

„Diabolum Ex Machina“ müsste doch eigentlich „Diabolus Ex Machina“ heißen?

„Diabolum Ex Machina“ ist die Hölle aus der Maschine. Die Weltuntergangsmaschine. Die Idee, die einen einzigen Menschen dazu bewegt die Welt „einfach nur brennen sehen“ zu wollen. Das Superschurkenprinzip. Der Teufel ist abstrakt und fern. Die Hölle sehen wir täglich in den Nachrichten.

„The Initial Frontier Pt. 2“ enthält wieder Streicher. Wurden diese wieder von Nostarion von DÄMMERFARBEN eingespielt?

So ist es. Nostarion ist außerdem mittlerweile festes Mitglied in unserer Besatzung. Auch haben wir einen neuen Bassisten und wir experimentieren mit weiteren Instrumenten für die Live-Umsetzung des Materials.

Welche Science Fiction Lektüre / Filme haben euch maßgeblich beeinflusst?

Mich persönlich vor allem Filme. Ich lese zwar gerne, aber nicht viel und die klassische Sci-Fi Literatur ist irgendwie an mir vorbei gegangen. Ich versuche gerade ein wenig aufzuholen. Im Moment kämpfe ich mich durch die „Neuromancer“-Trilogie. Schwere Kost. Im cineastischen Bereich gibt es unglaublich viel was mich beeinflusst. Große Operetten wie „Star Trek“, „Star Wars“, „Alien“ oder „Battlestar Galactica“. Ältere Filme wie „Metropolis“ und „2001: Odyssee im Weltraum“. Vor allem aber auch jüngere Produktionen wie „Sunshine“, „Moon“ oder die Computerspiel-Reihe „Mass Effect“. Ich bin jetzt allerdings auch kein besonderer Connaisseur was Sci-Fi angeht. Ich zieh mir einfach alles rein, wo Sci-Fi drauf steht und finde auch fast alles geil.

Wird es auch einen dritten Teil geben? Wie geht es weiter?

Es wird sicherlich einen dritten VYRE-Teil geben. „The Initial Frontier“ ist allerdings abgeschlossen. Zumindest textlich wird das nächste Album wahrscheinlich kleinteiliger. Keine große Story sondern mehr lose Episoden. Vielleicht färbt das auch auf den Songwriting-Prozess ab sodass die Songs vielleicht unterschiedlicher werden und damit mehr eigenen Charakter bekommen. Mit „The Initial Frontier“  haben wir eine Vorgeschichte erzählt. Ein Übergang. In dem so entstandenen Universum, Setting oder wie man es nennen mag, können wir uns nun austoben. Mit eigenen Regeln. Sowohl musikalisch als auch textlich.

Wenn du dir eine Band aussuchen könntest, mit der du gerne mal zusammen auf Tour gehen möchtest, welche wäre dies und warum?

Mit LOST WORLD ORDER. Weil die voll geil sind. Außerdem wären ARCTURUS so ein Traum von mir. Und jede Band die umgänglich ist. Die Leute sind mir unterwegs wichtiger als die Musik. Ich hab meinen Kopf immer schon bei der VYRE Show oder bin zu betrunken um für andere Bands noch ein Ohr zu haben. Dafür gehe ich dann lieber als Gast auf Konzerte. Achso, mit EIS wäre sicher auch witzig.

Aus aktuellem Anlass – GORGOROTH scheinen von den Erben von Tolkien Ärger zu bekommen. Nicht nur im Black Metal hat ja Tolkien nachhaltig seine Spuren hinterlassen. Wie siehst du die Geschichte?

Habe mich da ehrlich gesagt nicht mit beschäftigt. Wenn man ein Land wie Mordor kreiert muss man damit rechnen, dass Künstler da Inspiration raus ziehen. Auch die Erben eines Autors. Andererseits muss man damit rechnen eine Rechnung zu bekommen, wenn man einen durch das Urheberrecht geschützten Namen verwendet. Auch wenn man in den norwegischen Wäldern Nietzsche und Satan huldigt.

Was habt ihr in nächster Zeit alles geplant?

Eine monumentale, eine epochale Live-Show auf die Bühne zu bringen. Und wenn die soweit steht ans nächste Album zu gehen. Zwischendurch wird es auf unserer Homepage sicher noch das ein oder andere audio-visuelle Gimmick geben um die Wartezeit zu überbrücken.

Galerie mit 6 Bildern: Vyre - Culthe Fest 2018 - Münster
20.12.2014

Geschäftsführender Redakteur (Konzertakkreditierungen, News, Test Audioprodukte)

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32857 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare