Alter Bridge -
"Walk The Sky" Tour 2019

Konzertbericht

Billing: Alter Bridge, Shinedown und The Raven Age
Konzert vom 19.11.2019 | Alsterdorfer Sporthalle, Hamburg

Dienstagabend in Hamburg und mal wieder drückende Entscheidungen zu tätigen. Diesmal nicht zwischen Franzbrötchen und Fischbrötchen sondern zwischen MAX CAVALERA im Grünspan oder ALTER BRIDGE in der Sporthalle.  In diesem Falle geht der Zuschlag an ALTER BRIDGE. Diese sind mit ihrer sechsten, erfolgreichen Langrille „Walk The Sky“ über den großen Teich gewalkt und bespielen die Alsterdorfer Sporthalle.

Die Alternative Rocker ziehen sichtbar nicht alles von der Straße in die Hütte. Erkennbar an den abgehängten Rängen in der Venue und einer noch offenen Abendkasse. Dennoch steht heute ein buntes Programm auf dem Zettel und eine ordentliche Menge zum Zeitpunkt des Einlasses im Regen vor der Location.
ALTER BRIDGE reisen nicht alleine. Für heute darf man sich auf THE RAVEN AGE und SHINEDOWN als Support-Acts freuen. Eine Mischung aus modern metallischem Geschepper und alternativer Rocksause befindet sich in den Startlöchern.

Tourplakat - Alter Bridge - Walk The Sky Tour 2019

Alter Bridge – Walk The Sky Tour 2019

THE RAVEN AGE

Die seit 2014 bestehende Melodic Metalcore-Band aus London kann in den wenigen Jahren ihres Daseins bereits auf Auftritte mit KILLSWITCH ENGAGE oder auch ANTHRAX zurückblicken. Heute erklimmen die Mannen als erstes vor SHINEDOWN und ALTER BRIDGE die Bühne.

Konzertfotos von The Raven Age auf der Walk The Sky Tour 2019 in Hamburg

Notiz am Rande: Die Gitarre bei THE RAVEN AGE zupft George Harris, der Sohn des IRON MAIDEN-Bassisten Steve Harris. Ach guck an. Interessant. Ebenfalls interessant: THE RAVEN AGE zusehen. Denn da hat wer eindeutig sehr viel Bock auf Live-Gezocke. Auch wenn die Londoner anfangs etwas verloren auf der großen Bühne wirken und das zuhörende Ohr sich mit, für diese Location, leider bekannten, Tonschwierigkeiten abfinden muss, sieht man und merkt man der Band an, dass sie Spaß in den Backen hat.

Konzertfotos von The Raven Age auf der Walk The Sky Tour 2019 in Hamburg

Das druckvolle Set fokussiert auf den letzten Release „Conspiracy“ kann so einiges und vor allem angenehm überraschen. Mit progressiven Gitarrengewitter und ordentlich Wums im Bass sowie einem sehr charismatischen Menschen am Mikrofon sind nach saftigen 30 Minuten schon mal die ersten Knochen aufgewärmt.

Galerie mit 15 Bildern: The Raven Age - Walk The Sky Tour 2019 in Hamburg

SHINEDOWN

„Spot an“ oder „Shine on“ für SHINEDOWN. Mit einer Attitüde als wären sie selbst Headliner und mit einer, dem Ganzen noch Ausrufezeichen verpassenden, Lightshow übernehmen Brent Smith und sein Gefolge den Staffelstab. Ergebnis: satte 60 Minuten Vollfeuer sowohl aus allen Lampen als auch an Performance.

Konzertfotos von Shinedown auf der Walk The Sky Tour 2019 in Hamburg

 

Inklusive Vollkontakt zu der Meute. Brent Smith jumpt im zweiten Song direkt von der Bühne und wühlt sich in Begleitung von Security direkt durch die Menschen quer durch den Saal. Schließlich könne er, so Smith, von der Stage nicht genau sehen, ob es auch allen gut ginge und auch alle Spaß haben. Also nicht lang gefackelt und einen entspannten Walk bis zur Tontechnik hingelegt. Guter Mann. Das gibt Pluspunkte.

Konzertfoto von Shinedown - Walk The Sky Tour 2019

Teilweise hat man hier heute das Gefühl das einige nur für SHINEDOWN den Weg her gefunden haben. Macht aber auch nichts. Stimmung ist bombig.  Spätestens bei „Get up“, der Quotenballade des Abends, die die Band mit hochgehaltenen Feuerzeugen und leuchtenden Handydisplays feiern lässt und die von Smith als „Geschenk ans Publikum“ angekündigt wird, liegen sich die Fans selig in den Armen.

Konzertfoto von Shinedown - Walk The Sky Tour 2019

Mit den Worten „Danke, dass wir hier bei euch zu Gast sein dürfen und Danke, dass wir heute Abend für euch spielen dürfen“, schaufelt sich die Band weitere Credits aufs Sympathiekonto. Soundtechnisch ausgeglichener als bei THE RAVEN AGE, ein bestens gelaunter Fronter, spielfreudige Kapelle: SHINEDOWN zimmern ein großartiges Portfolio in die Halle, was keine wirklichen Wünsche offen lässt. Das „Danke“ kann man am Ende der Setlist gerne zurückgeben.

SETLIST:

  1. Devil
  2. Diamond Eyes (Boom-Lay Boom-Lay Boom)
  3. Enemies
  4. Monsters
  5. Get Up
  6. Cut The Cord
  7. Second Chance
  8. Simple Man (Lynyrd Skynyrd Cover)
  9. Sound Of Madness
  10. Brilliant
Galerie mit 6 Bildern: Shinedown- Walk The Sky Tour 2019 in Hamburg Galerie mit 25 Bildern: Shinedown - Walk The Sky Tour 2019 in Berlin

Seiten in diesem Artikel

12

27.11.2019

It`s all about the he said, she said bullshit.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31678 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare