Corvus Corax
Die Könige der Spielleute machen Metal

News

Bislang waren die Mittelalter-Fetischisten CORVUS CORAX stets um ein gewisses Mindestmaß an Authentizität bemüht. Doch nun schnüren die Berliner ihr selbstgewähltes Korsett etwas weniger eng und bekennen sich endlich ganz offen zu unserem heißgeliebten Metal. Das wollen wir nicht nur erfreut anerkennen, sondern auch angemessen würdigen. Daher seien hiermit alle Leser dieser Zeilen dazu aufgefordert, sich das folgende Video vollumfänglich anzusehen und den Lautstärkeregler dabei so weit gen 11 zu drehen, wie es das eigene Schmerzempfinden oder die nachbarschaftliche Toleranz gestatten!

Aller Anfang ist natürlich schwer, so dass die Könige der Spielleute nicht umhin kamen, sich tatkräftiger Unterstützung für ihre ersten Schritte auf dem schwermetallischen Parkett zu versichern. Mit KREATOR-Gitarrist Sami Yli-Sirniö an der Gitarre sorgt ein echter Alleskönner für den nötigen Bums an der Gitarre und macht uns tatsächlich bereits heiß auf das am 04. September erscheinende Album „Era Metallum“. Wir hoffen doch schwer, dass CORVUS CORAX die mit ihrer ersten Single „Ragnarök“ gesetzte Messlatte auch auf die volle Distanz oben halten können.

Galerie mit 22 Bildern: Corvus Corax - "Skál" Tour 2018
Quelle: Absolut Promotion
15.02.2020

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32475 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

12 Kommentare zu Corvus Corax - Die Könige der Spielleute machen Metal

  1. nili68 sagt:

    Das passiert, wenn man LARPs nicht rechtzeitig die Instrumente weg nimmt. Cringe pur..

    1. Watutinki sagt:

      Immer dieses LARP gabashe und sich dann als Talent begradigter Nachwuchsbanger, auf dem aus Plastik erbauten Wacken Wikinger Dorf, frohlockend am NB Stand die Dollars aus der Tasche ziehen lassen. ://

      1. self1sch sagt:

        Ähm man kann ja LARP mögen und sich trotzdem bewusst sein, dass viele Außenstehende sowas eher befremdlich finden können. Ich persönlich habs jetzt auch nicht durch das ganze Video geschafft, da meine Latte für fremdschämen ziemlich niedrig hängt.

        Manchmal hilft es wirklich, einen Scheiß darauf zu geben was andere Internethelden von deinen Hobbies halten 😉

      2. Watutinki sagt:

        Das Video hat aber nichts mit LARP zu tun, DAS IST METAL! Und zwar gand und gebe im Metal!
        Schau Dir Mal das Video von Blaze of Perdition an, an Lächerlichkeit kaum zu überbeiten, und was hat das mit LARP zu tun?
        https://www.metal.de/reviews/blaze-of-perdition-the-harrowing-of-hearts-398432/#comment-34111

        Da könnt ihr es drehen wie ihr es wollt, ein Großteil der Metal Videos sind zum fremdschämen und das ist nicht typisch LARP, sondern typisch METAL!

      3. royale sagt:

        das Video von Blaze of Perdition sieht doch nach ner Menge Spass aus und hat keinen Kauf- oder Nichtkaufeinfluss auf mich. Denke nur „die hatten Fun“. An fremdschämen denk ich schon garnet

      4. Watutinki sagt:

        Ich schätze Mal das nahezu jedes fremdschäm Video Fun gemacht hat, zumindest den Protagonisten selbst.

      5. nili68 sagt:

        Mir machen viele Dinge Spaß, mit denen ich aber nicht an die Öffentlichkeit gehen würde. Ist ja aber auch nicht verboten und gegen LARP ist grundsätzlich nichts zu sagen, nur gegen Corvus Corax + LARP.. zumindest, wenn ’se Metal machen, ansonsten werde ich dem gar nicht gewahr.. wobei gegen Mittelalter-Mucke generell auch nichts zu sagen ist, nur.. ach egal.. 😀

      1. Watutinki sagt:

        Beim LARP gibt kein Popcorn, also leer deine Birne vorher aus.

      2. ClutchNixon sagt:

        Schrieb die Menschgewordene Slot-machine 😂 pull my triggers, please!

  2. Stormy sagt:

    LARP ist doch nur pures Marketing. Geldgeilheit und Posertum. Glattgebügeltes Traumtänzertum für Plüschliebhaber, ohne Ecken und Kannten. Wer LARP betreibt kauft Musik von NB.
    Reenactment ist Trve!

    (Beitrag könnte Spuren von Ironie und Satire enthalten.)

    1. ClutchNixon sagt:

      Jaaaaaa! Zweiter Weltkrieg und so…Kenn ich!