Kohlrabenschwarz
Debütsong "Donnerwetter" veröffentlicht

News

KOHLRABENSCHWARZ nennt sich das neue Musikprojekt von Constantin König, der früher bei LUNAR AURORA musizierte. Am Mikrofon verdingt sich derweil Dirk Rehfuß, der früher bei den GRABNEBELFÜRSTEN aktiv war. Die Band setzt sich mit den Ecken des Bewusstseins und Verstandes auseinander, welche dich unterbewusst versuchen, niederzumachen. Dabei ist der Ansatz nichts Romantisches, sondern einfach nur eine Welt aus Schmerz, Furcht und Angst davor, den Verstand, oder was wir davon halten, zu verlieren.

Dabei möchten KOHLRABENSCHWARZ mit ihrem Projekt aber auch Aufmerksamkeit für Probleme mit der geistigen Gesundheit schaffen, denn das Debütalbum „Im finstren Tal“ wurde während einer dunklen Periode im Leben der Musiker geschaffen und soll auch dazu dienen, mit bestimmten Problemen umzugehen, sie zu verarbeiten und sie vielleicht sogar loszuwerden.

Einen Vorgeschmack auf den musikalischen Aspekt dieser Reise könnt ihr euch nun schon zu Gemüte führen, denn mit „Donnerwetter“ hat die Band bereits ein Video veröffentlicht, welches ihr hier begutachen könnt. „Im finstren Tal“ kann auf Bandcamp bereits vorbestellt werden.

Quelle: House of Inkantation
04.12.2023

Redakteur für alle Genres, außer Grindcore, und zuständig für das Premieren-Ressort.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 36543 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Off Topic
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

5 Kommentare zu Kohlrabenschwarz - Debütsong "Donnerwetter" veröffentlicht

  1. onlythewindremembers sagt:

    Man hört, dass da Lunar Aurora drin steckt und trotzdem klingt es eigenständig. Ich freu mich drauf, vor allem, weil die Kombo aus König und Rehfuß schon Großes erahnen lässt.

  2. nili68 sagt:

    Lunar Aurora und Grabnebelfürsten sind gute „Referenzen“ und der Song kann auch was. Mal im Auge behalten.

  3. pentatonik sagt:

    Schließe ich mich meinen Vorrednern an, interessantes Projekt.
    Der Song macht neugierig auf mehr.

  4. Watu sagt:

    Kohlrabenschwarz….hm, na ja gut. Der Song hat definitiv was. :))

  5. Se Wissard sagt:

    Vielleicht bin ich zu ignorant und lasse mich vom Namedropping nicht so beeinflussen…aber ich höre da Lunar Aurora mitnichten raus. Das Lied selbst ist auch eher fad und vom Text will ich gar nicht reden. Ne, das taugt mir jetzt so überhaupt nicht, dabei schätze ich die ehemaligen Kapellen der Herren sehr.