Antigama - The Insolent

Review

KURZ NOTIERT

ANTIGAMA aus Polen sind seit vielen Alben ein Garant für hochkarätigen Grindcore. Ihre Platten sind charakterisiert durch eine kurze Spielzeit, dissonante Gitarrenarbeit, gewaltige Brachialität, Abwechslung in Form von gelegentlichen atmosphärischen Parts und manchen Elektro-Spielereien. So verhält es sich auch mit dem neuen Werk „The Insolent“. Viel gibt es über das Album nicht zu sagen. ANTIGAMA spielen überzeugenden Grindcore, wie man ihn von der Band gewohnt ist. Es gibt über eine halbe Stunde konsequent auf die Mütze, die obligatorische Elektro-/Industrial-Nummer ist mit dem achten Titel „Out Beyond“ gegeben und wirkliche Highlights oder herausstechende Songs lässt die Band vermissen. Sprich – alles beim Alten. ANTIGAMA eignen sich immer dann, wenn man Bock auf eine halbe Stunde aggressive Grind-Zerstörung hat.

Shopping

Antigama - The Insolentbei amazon6,75 €
26.06.2015

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'The Insolent' von Antigama mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "The Insolent" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Antigama - The Insolentbei amazon6,75 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32610 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare