Assemblage 23 - Disappoint

Review

Tom Shear, welcher mit FAILURE mitte des Jahres eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat, dass CONTEMPT, das Debütalbum aus dem Hause Assemblage 23 keine Eintagsfliege war, legt mit DISAPPOINT die erste Auskopplung aus eben jenem aktuellen Longplayer vor. Ganze 7 mal wurde dabei der Titeltrack überarbeitet, jedoch nur einmal von Mastermind Shear himself, welcher mit dem [Guilt]-Rmx auch gleich den Anfang dieser gut 40minütigen Single macht. Gefolgt wird dieser von durchweg gelungenen Interpretationen der Kollegen Funker Vogt, L’ame Immortelle und Lights of Euphoria, die dem Track jeweils ihren eigenen Stempel aufgedrückt und somit interessante Versionen geschaffen haben. Der [Mood]-Rmx, für den Albert Deal verantwortlich zeichnet, spielt eindrucksvoll mit den Gegensätzen Minimalismus und Bombast und auch die Version von In The Nursery weiss zu gefallen. Entbehrlich hingegen wirkt die 7. und letzte Interpretation, der [Down and Gone Out]-Rmx, welcher jedoch meinen positiven Eindruck nicht gravierend schmälert. Die Frage, wer jedoch an sich 7 Variationen eines einzelnen Tracks braucht, kann nur jeder für sich selbst beantworten…

11.11.2001

Shopping

Assemblage 23 - Disappointbei amazon16,96 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32253 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare