At The Altar Of The Horned God - Through Doors of Moonlight

Review

Den spanischen Musiker Heolstor (u.a. MYSTAGOS) dürften wohl nur Kenner des spanischen Undergrounds kennen. AT THE ALTAR OF THE HORNED GOD nennt sich das neue Soloprojekt des umtriebigen Musikers. Das Debütalbum „Through Doors of Moonlight“ könnte auf dem renommierten Label I, Voidhanger Records eine angemessene Verbreitung erfahren. Brauchen wir also nur noch gute Musik.

„Through Doors of Moonlight“ ist eine Wundertüte

Darin enthalten sind Anteile von schwarzmetallischen Klängen und Ambient-Stücken. Der Black-Metal-Anteil des Albums ist allerdings niedriger als anfänglich vermutet. Die erste Orgie der Raserei wird im dritten Stück „Prayer I“ kredenzt. Der Song ist ein schönes Beispiel für orthodox-angehauchten gutklassigen Black Metal mit einprägsamen satanischen Chören. Nach der Mitte des Albums steht das zweite Black-Metal-Stück „Perdition in the Oneness“. Auch das schließende „A Circle of Swaying Leaves“ widmet sich harten Klängen und liefert erneut einen guten Aufschlag zum Thema Orthodox Black Metal.

Davor und dazwischen stellt AT THE ALTAR OF THE HORNED GOD ritualistische Ambient-Stücke, welche eine adäquate Atmosphäre und zum Teil interessante Percussions bieten. Im Stück „Malediction“ gibt es zusätzlich noch einige weibliche Gastvocals zu hören. Insgesamt sind diese neben dem Black Metal stehenden Teile gefällig und etwas zu brav. Wohin eine Prise mehr Wahnsinn führen kann, zeigten DORMINN im letzten Jahr.

Vollkommen fantastisch hingegen ist das zweideutige Artwork des genialen okkulten Künstlers Orryelle Defenestrate-Bascule. Zum Glück erscheint „Through Doors Of Moonlight“ auch auf Vinyl, sodass diese in seiner ganzen Pracht genossen werden kann.

AT THE ALTAR OF THE HORNED GOD ist ein Häppchen für den Gehörnten, …

… aber noch kein ganzer Leichenschmaus. Dennoch ist AT THE ALTAR OF THE HORNED GOD ein gutes Debüt geglückt. Ob dies wirklich ausreicht, den Geist der stets verneint oder ähnliche Mächte zu entpudeln, ist eine andere Frage.

Shopping

At The Altar Of The Horned God - Through Doors Of Moonlightbei amazon18,48 €
05.06.2020

Stellv. Chefredakteur

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Through Doors of Moonlight' von At The Altar Of The Horned God mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Through Doors of Moonlight" gefällt.

Wie funktioniert der metal.de Serviervorschlag?

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

At The Altar Of The Horned God - Through Doors Of Moonlightbei amazon18,48 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32398 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare