Chroma Key - Graveyard Mountain Home

Review

Mit „Graveyard Mountain Home“ legt Kevin Moore, ehemaliger DREAM THEATER Keyboarder, das dritte Album seines Bandprojekts CHROMA KEY vor. Kevin, lebt seit einem Jahr in Istanbul und fühlt sich von der dortigen Musik sehr angesprochen. Beim Soundtrack „Ghost Book“ zur türkischen Horrorkomödie „Okul“ nahm er diesen Film als alleinige Matrix für die Filmmusik. Bei seinem neuen Album versucht er nun aber, die Handlungen als Stimmungsquelle zu nutzen. Einen Film dazu fand er im Prelinger Archive für Public Domain Filme. Prompt entschied er sich für „Age 13“ aus dem Jahr 1955, wo es sich um eine verstorbene Mutter dreht, dessen Sohn sie über ein Radio, dem sie zu ihren Lebzeiten gerne lauschte, wieder zurück zu holen versucht. Dabei ging Kevin Moore recht experimentell vor. Er verlangsamte den Film auf halbe Geschwindigkeit und entwickelte nun zu den Szenen die entsprechenden Sounds. Dadurch entstand eine besonders subtile Verbindung seiner Mischung aus Dark Ambient, Postrock und dem psychedelischen Spannungsfeld seiner Musik. Irgendwo im Feld zwischen SIGUR ROS und PINK FLOYD trifft man sich dann. Kevin Moore schlägt mit CHROMA KEY hohe Wellen, wenn auch nur mit ruhiger und ansprechender Musik. Den experimentellen Standard hat er bis zum jetzigen Album auf unerwartete Höhen getrieben und macht es vor allem für ruhige Momente interessant. Bodenständigkeit ist Moore ein Fremdwort und so schwebt er in Sphären, die dem Groß des allgemeinen Metalvolkes etwas zu fremd erscheinen. Ob ungerade Xylophonmuster, surrealistische Stimmungen, 9/8 Takte oder nur nachdenkliche Hintergrundgeräusche, CHROMA KEY´s „Graveyard Mountain Home“ ist kein einfaches Album und scheint aufgrund seiner vertrackten Konturen doch etwas mehr dem aufgeschlossenen Hörer zugänglich zu sein. Für ruhige Momente und genau für diese Personengruppe also die ideale Bestückung für den CD-Player.

Shopping

Chroma Key - Graveyard Mountain Home/Spec.Ed. (CD + DVD)bei amazon22,91 €
27.11.2004

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Graveyard Mountain Home' von Chroma Key mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Graveyard Mountain Home" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Chroma Key - Graveyard Mountain Home/Spec.Ed. (CD + DVD)bei amazon22,91 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33158 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

1 Kommentar zu Chroma Key - Graveyard Mountain Home

  1. sickman [metal.de] sagt:

    Zurücklehnen und entspannen, mehr kann man zu diesem Album eigentlich nicht sagen. Kopfkino, vertonte Bilder, visuelle Musi (eh?), irgendwie so kann man dieses Album beschreiben. CHROMA KEY klingen experimentell und anders und sind nicht mit irgend einer anderen Band zu vergleichen. Hut ab. Aber vorsicht: Definitiv nicht jedermans Sache.

    8/10