Do Or Die - Tradition

Review

Das eigentlich Schlimme am Metalcore ist gar nicht mal die massive Schwemme an CDs, die momentan den Markt überflutet. Was viel Besorgnis erregender sein sollte, ist die Tatsache, dass man die wirklich miesen und unterirdischen Alben an seinen eigenen beiden Händen abzählen kann. Liegt diese Häufigkeit an soliden bis sehr guten Alben etwa darin begründet, dass es für die Vermischung aus Metal und Hardcore ganz genau ein Generalrezept gibt, an das sich die meisten halten? In etwa vergleichbar mit der Zubereitung einer Spaghetti Napoli? Die Zutaten sind jedesmal die gleichen aber es schmeckt trotzdem immer gut und stillt den Hunger.
So auch im Falle der Belgier von DO OR DIE. Im Prinzip ist ihr Viertwerk „Tradition“ von vorne bis hinten am Reißbrett konzipiert worden und bedient alle Klischees, die im Metalcore nunmal zum guten Ton gehören: Brachial-Downbeat, schwerer Groove, knüppelnde Aggro-Attacken und Vocals, deren Spektrum von stinksauer den Prass ablassend bis hin zu semi-clean für Eingängigkeit sorgend reicht. Ich wette, dass garantiert in 70% aller Kritiken über Metalcore-Bands alle diese Attribute vorkommen. Aber stören will es nicht wirklich, denn der Kopf wippt unweigerlich mit und man fährt fast automatisch die vor Kung-Fu-Pit-Kämpfern schützenden Ellenbogen aus, nur um den Bruchteil einer Sekunde später freiwillig ins Gewühl zu springen.
Und im Falle DO OR DIE muss selbst ein vom Metalcore total abgefuckter Charakter eingestehen, dass ein angenehm thrashiges „1930 Prohibition“ oder der auf einen romantischen Abend beim Italiener um die Ecke gemachte Anfang von „The Pact“ (+ sein rotzig-dreckiger Fortlauf) für angenehme Auflockerung sorgen. Sagte ich gerade Italiener? Hiermit sind wir wieder bei der eingangs gekochten Spaghetti Napoli angekommen. Erschießt mich, foltert mich, haltet mich für bekloppt! Selbst wenn man anfangs überhaupt keine Lust und keinen Hunger auf Nudeln mit Tomatensoße hat, fängt man einmal an zu essen, ist der Teller am Ende doch wieder leer. Ausgeleckt wird allerdings nur bei den Ziehvätern von HATEBREED über PRO-PAIN bis hin zu HEAVEN SHALL BURN!

Shopping

Do Or die - Traditionbei amazon0,66 €
21.04.2005

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Tradition' von Do Or Die mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Tradition" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Do Or die - Traditionbei amazon0,66 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33158 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare