Groondhaat - Humanity - The Flesh For Satan's Pigs

Review

Manche Bands kommen aus dem Nichts und flashen einen völlig unerwartet mit einer unfassbar geilen Platte, die musikalisch neue Wege geht, innovativ, frisch und mitreißend ist, auf der sich nur Killersongs befinden und die darüberhinaus zeitlos fantastisch produziert wurde. Die Texte treffen ins Mark und berühren das Innerste des Hörers, das Artwork ist wohlüberlegt, metaphorisch und geschmackvoll. Ein Album, das man auch in zwanzig Jahren noch mit Gänsehaut aus der Hülle nehmen und auflegen wird. Ein Instant-Klassiker, mit dem kein Mensch je gerechnet hätte.

Genau das ist GROONDHAATs erstes (und hoffentlich auch letztes) Album nicht. „Humanity – The Flesh For Satan’s Pigs“ hat zwar einen halbwegs lustigen Titel, sonst aber außer stinklangweiligem Black Metal gar nichts zu bieten. Da können die drei Jungs aus Pilsen tausendmal herunterbeten, die Platte sei spontan aufgenommen, solle bewusst „raw“ und „minimalistic“ sein und auch gerne auf ihre Hauptband TROLLECH verweisen, die nur wenig besser ist. Das macht die Platte nicht hörbarer, die sagenhaft nichtssagenden Riffs nicht spannender und das radiert die dreiste und darüber hinaus schlechte DARKTHRONE-Klauerei auch nicht aus – und es ist vor allem keine Entschuldigung dafür, ein offenbar aus Ideenüberschuss und Langeweile entstandenes Gepolter auf die Menschheit loszulassen. Das mag Anfang der 90er cool gewesen sein, aber 2011 gibt es für solche Aktionen keinen vernünftigen Grund mehr.

Musikalisch könnte man die sechs Songs (plus ein vor sich hin dümpelndes Cover von BEHERITs „The Gate Of Nanna“) noch ertragen, aber der unbeschreiblich miese Gesang verleidet einem wirklich jede Motivation, sich intensiver mit diesem Auswurf zu beschäftigen (wer das nicht glaubt: „Incantations Of Dark Gates“). Sorry, aber es gibt so viele gute Black Metal-Platten, die man vor dieser hören könnte… da ist die Zeit einfach zu schade, um sich länger als nötig damit zu beschäftigen.

19.02.2011

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Humanity - The Flesh For Satan's Pigs ' von Groondhaat mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Humanity - The Flesh For Satan's Pigs " gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33129 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare