In Blackest Velvet - Insuisight

Review

IN BLACKEST VELVET haben sich gesteigert, ja sogar verdoppelt. Enthielt ihre letztjährige EP als erstes Lebenszeichen nach vier Jahren drei Songs, so haben es auf die neue MCD mit dem klangvollen Wortspieltitel „Insuisight“ doppelt so viele Tracks geschafft. Nehmen wir dies als Fingerzeig für das, was kommen mag, dürfen wir für nächstes Jahr nach „Edenflow“ aus dem jahre 2001 endlich wieder mit einem Full-Length-Album der Ruhrpott-Melo-Deather rechnen.
Doch das ist noch Zukunftsmusik. Jetzt geht es erstmal um diesen Rundling hier, der die bereits 1996 gegründete Formation stark wie eh und je zeigt. IN BLACKEST VELVET haben ihre melodische Todesbleiausrichtung nicht verändert, wobei das Wort „Melodie“ immer noch vehement betont werden muss. Highspeed-Attacken sucht man auf „Insuisight“ vergebens. Stattdessen regiert meist majetätisches Midtempo mit intelligentem Songwriting, das reich an Emotionen und Spannungsbögen ist. Keine modernen, experimentellen Spirenzchen oder plakative Kleisterarrangements lenken die Aufmerksamkeit mit Absicht auf sich. Hier steht der vielschichtige Song an sich im Vordergrund, der mal verträumt vor sich hin schlendernd, mal zielgerichtet und mit festem Schritt zügig marschierend stets sein Ziel erreicht. Als einziger Kritikpunkt seien die Vocals von Sänger Christian Müller angebracht, da sich der Gute manchmal anhört, als würde trotz aller Aggressivität aus dem letzten Loch pfeifen (z.B. „Suicide Sun“). Wett gemacht wird dieses Manko wieder durch die gut eingeflochtenen, zweistimmigen Parts, in denen Bassist Tobias Bruchmann einen cleanen (oder flüsternden) Gegenpart beisteuert.
So zeigen IN BLACKEST VELVET erneut, dass man nicht zwangsläufig aus Göteborg kommen muss, um handwerklich einwandfreien Death Metal samt schöner, einprägsamer Melodieläufe im Blut zu haben. Ein kleiner Tipp sei dem Quintett dennoch mit auf den Weg gegeben: Packt auf das kommende Album noch einen richtigen Hit, denn etwas, was einem Übersong nahe kommt, fehlt auf „Insuisight“ leider Gottes.

Shopping

In Blackest Velvet - Insuisightbei amazon7,99 €
02.08.2005

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Insuisight' von In Blackest Velvet mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Insuisight" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

In Blackest Velvet - Insuisightbei amazon7,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 36543 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Off Topic
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare