Krüppel - Pandemist

Review

Manchmal, wenn der Progger-Kollege Anton und ich uns treffen oder wenn wir telefonieren, streiten wir uns ein bisschen über Musik. Meistens, weil er meint, solche tollen Knüppelbands wie ARCHGOAT seien nur Gerumpel. Nun, der Toni hat offensichtlich noch nie was von KRÜPPEL oder „Pandemist“ gehört. Muss er auch nicht, denn KRÜPPEL sind schlecht. Ziemlich schlecht. Ich meine: WIRKLICH schlecht. Da wird an der Grenze von Death Metal, Black Metal, Doom und Grindcore ziellos und ohne Sinn und Verstand (oder gar: durchdachter Struktur) herumgekloppt, während der Grunzer mit Schimpfworttiraden um sich brüllt.

Der Sound von „Pandemist“ ist dabei ziemlich kacke – nein, nichts gegen Rumpelproduktionen, aber stilvolles Gerumpel ist NICHT gleich heilloses Gerumpel -, was aber leider nur teilweise darüber hinwegtäuschen kann, dass die Riffs so stumpfes und beliebiges Powerchord-Geschrubbel sind, dass mir die Worte fehlen. Warum es dann einen zweiten Punkt gibt? Ganz einfach: Weil ich die Möglichkeit, dass es sich bei KRÜPPEL um eine Parodie handelt, nicht komplett ausschließen möchte. Toni, was sagst du jetzt zu ARCHGOAT?

01.09.2015

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Pandemist' von Krüppel mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Pandemist" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32622 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare