Krypteria - Bloodangel's Cry

Review

KRYPTERIA ist so eine Band, von der man generell mehr Nachrichten als Musik hört. Dass man nun den RTL Flutkatastrophensong geschrieben oder eine koreanische Frontfrau hat, ist vermutlich eigenständig genug um musikalisch nicht weiter auffallen zu müssen. Trotz der etwas härteren Ausrichtung ist daher auch das zweite Album „Bloodangel’s Cry“ ein ziemlicher Klon der letzten WITHIN TEMPTATION, die ja wiederum schon von NIGHTWISH kopiert wurde. Will sagen: KRYPTERIA brennen unüberhörbar nach Major Label, selbst wenn sie bei der eher gitarrenlastigeren Ausrichtung in Zukunft wohl kein eigenes Orchester benötigen werden.

Trotz dieser etwas poppigen Anbiederung muss man der Platte allerdings auch eine enorme Qualität zusprechen. An die „Once“ von NIGHTWISH kommt sie zwar nicht ran, aber dennoch sind die Mühen, aus „Bloodangel’s Cry“ eine Hammerscheibe zu machen, unüberhörbar. Unter den zwölf Nummern findet sich kein einziger Lückenfüller, keine ideenlose Klischeeballade, und mit dem abschließenden „At The Gates Of Retribution“ auch noch ein willkommenes überlanges Epos. Das ändert nichts daran, dass von diesem Song abgesehen jede Nummer nach dem Schema ‚kantige Strophe trifft auf ohrwurmigen Refrain‘ aufgebaut ist, wirkt aber dennoch ansprechend konzipiert und interessant. Überragende Songs sind „All Systems Go“, „Sweet Revenge“ oder das bereits von der „Evolution Principle“ bekannte „The Promise“. Angenehmerweise steckt auch überall ein überdurchschnittliches Gitarrensolo drin, das weitere Sympathiepunkte erfolgreich rausreißen kann.

So bleibt am Schluss eine eindeutige Kaufempfehlung stehen. Wer auf gitarrenlastigen Charts-Gothic steht oder die Truppe auf ihrer Tour mit SUBWAY TO SALLY gut fand, darf bedenkenlos zugreifen und wird ordentlich unterhalten. Im Endeffekt sind KRYPTERIA doch noch zu sympathisch um sie als Komerz-Einheitsbrei zu bezeichnen und können mit späteren Alben sicher zu einer festen Kraft im Genre werden. Besser als zuletzt WITHIN TEMPTATION sind sie auf jeden Fall.

Shopping

Krypteria - Bloodangel's Crybei amazon11,95 €
07.01.2007

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Bloodangel's Cry' von Krypteria mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Bloodangel's Cry" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Krypteria - Bloodangel's Crybei amazon11,95 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32856 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare