Lighthouse Project - Gift

Review

Finnen-Hardcore scheint Saison zu haben im Hause Combat Rock Industry. Neben der ziemlich großen ENDSTAND Scheibe „Spark“, erscheint nämlich auf diesem Label auch das LIGHTHOUSE PROJECT aus dem hohen Norden.

Anders als ihre Labelmates, haben sich LIGHTHOUSE PROJECT aber einer rumpeligeren, noisigeren Variante des Hardcores verschrieben. Daher eignet sich ihr zweites Album „Gift“ dann auch nicht unbedingt als Easy-Listening-Scheibe, denn die elf Songs zehren ganz schön an der Substanz des Hörers. Verpackt in ein alles andere als gehörgangfreundliches, weil ziemlich ruppig produziertes Soundgewand, wandeln LIGHTHOUSE PROJECT zwischen den Grenzen von ursprünglichem Punk, Hardcore und NoiseRock. Zwar ist man immer noch meilenweit entfernt von Soundextremisten der Sorte TODAY IS THE DAY aber für Otto-Normal-Hörer ist das hier doch schon ziemlich schwere Kost.

Weiterhin kommt noch hinzu, dass die Komplexität der Songs den Zugang zu „Gift“ extrem erschweren und die Songs sich fast alle nur im gehobenen Mittelmaß bewegen. Richtige Knaller gibt es unter den elf Nummern leider keine. Somit ist „Gift“ allenfalls bedingt zu empfehlen, denn Scheiben dieser „Güteklasse“ gibt es ja heutzutage, wie Sand am Meer.

Shopping

Lighthouse Project - Giftbei amazon2,57 €
16.11.2007

Shopping

Lighthouse Project - Giftbei amazon2,57 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 36820 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Off Topic
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare