My Decadence - How To Forget (EP)

Review

Vor vier Jahren in Aachen gegründet, veröffentlichen MY DECADENCE mit „How To Forget“ ihre mittlerweile zweite EP. Zwar sind die fünf Songs für meine Belange viel zu leise abgemischt, so dass einiges an Brachialität auf der Strecke bleibt, doch die Band erinnert nicht selten an eine Mischung aus DIMMU BORGIR und HEAVEN SHALL BURN und präsentiert ihre ganz eigene Version von melodisch gespieltem, schwarz angehauchten Death Metal mit Thrash-Elementen. Einfallsreiche Melodien und der präzise Wechsel zwischen Shouts und tiefen Growls sind dabei besonders hervorzuheben. Klassische Heavy-Metal-Elemente, wie das Gitarrensolo im letzten Drittel des zweiten Songs („Bury Me“) oder der Anfang des Titeltracks, sorgen einmal mehr für etwas Abwechslung.

Nichtsdestotrotz ist „How To Forget“ nicht zwingend genug, enthält aber auch keine Tracks, die Genrefreunden vorenthalten sein sollten. Aus diesem Grund – das sei an dieser Stelle einmal hervorgehoben – kann sich jeder diese EP über die Homepage der Band bestellen, und das sogar zu einem Preis der eigenen Wahl! Die Jungs haben definitiv Potential, und dies gilt es mit der nächsten EP oder einem Album zu beweisen. Meine Anspieltipps: Der aggressive Opener („Discreation“) und der düstere Rausschmeißer „March Of The Puppets“.

04.07.2010

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 36667 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Off Topic
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare