Stillwell - Dirtbag

Review

Oha, Fieldy von KORN an der Gitarre. Zum Glück wandeln STILLWELL aber nicht auf den Spuren von dessen Stammband, denn die 492. Nu Metal Scheibe hätte auch kein Mensch gebraucht. Stattdessen tönt gepflegter Hard Rock aus den Boxen. „Dirtbag“ verströmt dabei sogar hin und wieder den Spirit von Größen wie LED ZEPPELIN. Man hätte aber die Coverversion von „Whole Lotta Love“ nicht zwingend gebraucht, um das zu untermauern. Obwohl Fieldy sein Instrument durchaus ähnlich tönen lässt, wie er es bereits bei KORN getan hat, knarzt die Produktion des Albums sehr rockig und authentisch und erschlagende Gitarrenwände sind hier zum Glück nicht zu finden.

Dennoch: „Dirtbag“ bleibt im Durchschnitt hängen und das liegt am Songmaterial, das nach einem gutem Beginn (vor allem „Mr. Yellow #5“ reißt mit) in zu ähnlichen Strukturen und fehlender Abwechslung verharrt, anödet und ganz einfach nicht im Ohr bleiben mag. Spätestens ab der Mitte sind STILLWELL deswegen bestenfalls noch als Kaufhausmusik brauchbar.

Ärgerlich wird es schließlich bei den letzten drei Tracks, denn hier kommt genau das Material, das man im Vorfeld befürchtet hat. Rap/Nu Metal-Verschnitte mit diversen Gästen aus der Gangsta-Rap-Szene am Mikro. Was bitte soll das auf einem Rockalbum? Es bleibt ein Album mit vielversprechendem Beginn, das ganz stark nachlässt. Schade.

05.05.2012

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Dirtbag' von Stillwell mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Dirtbag" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34833 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare