Subterfuge Carver - Candyass

Review

Und wieder einmal muss ich feststellen, dass der heimische Underground richtig tolle Bands am Start hat. SUBTERFUGE CARVER präsentieren auf Ihrer aktuellen Promo-CD „Candyass“ intensiven und brachialen Deathcore, der richtig Laune macht. Fette, treibende Grooves und ausgeklügelte Neo Thrash Riffs (die zum Teil ein wenig an PANTERA erinnern) lassen nicht nur aufhorchen, man fühlt sich geradezu hingerissen, gleich durchs Wohnzimmer zu wirbeln und einen Mosh-Pit mit den freundlichen Nachbarn zu veranstalten. Die Songs sind mitreissend arrangiert und pendeln stets zwischen Midtempo und Uptempo, versehen mit einigen Breakdowns. Der Sänger brüllt, kreischt, grunzt und singt melodisch… es ist also alles vertreten. Lediglich den cleanen Gesang finde ich nicht sehr gelungen, ansonsten kann der Sänger aber durchaus überzeugen. Dazu gesellt sich ein herrlich pumpender Bass und aggressives Drumming. Der Sound ist eine absolute Wucht und ballert ordentlich nach Vorne. Wirklich eine gelungene CD, die Appetit auf mehr macht.

08.05.2005

Geschäftsführender Redakteur (Konzertakkreditierungen, News, Test Audioprodukte)

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Candyass' von Subterfuge Carver mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Candyass" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32838 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare