Trail of Tears - A New Dimension Of Might

Review

Nach ihren ersten beiden Alben „Disclosure in Red“ und „Profoundemonium“ scheint es fast so, als wolle sich die norwegische Band TRAIL OF TEARS eine kräftige Scheibe der Band THERION abschneiden. Diese Vermutung trifft hinsichtlich des neuesten Werks „A new Dimension of Might“ gänzlich auf die teilweise wirklich gravierenden Ähnlichkeiten der Band um Johnsson und Co. zu. Trotz der immensen Stilverwandtschaft zu Bands wie TRISTANIA und THERION schaffen es TRAIL OF TEARS trotzdem, eigen und individuell zu bleiben. Das gelingt ihnen speziell mit den schnelleren treibenderen musikalischen Parts auf „A new Dimension of Might“. Das Keyboard ist ständig präsent und drängt sich meist sogar schon aus dem Hintergrund sehr stark hervor. Es wirkt aber trotzdem passend und nicht überladen. Gesanglich herrscht eine sehr starke Abwechslung vor. Nebst sauber gesungen Passagen, gibt es auch viel Röchelei und wie schon auf den Vorgängeralben steuert auch Cathrine Paulsen wieder mit ihren opernhaften Stimme bei. Im Gegensatz zu dem weiblichen drucklosen Geheule anderer Gothic – Gruppierungen, wartet Cathrine mit einer voluminösen und sehr professionellen klassischen Stimme auf. TRAIL OF TEARS beweisen mit ihrem dritten Album in vier Jahren, dass sie im Gothicgenre schon lange eingesessenen Größen das Wasser reichen können. Als besonderen Anspieltip würde ich vorerst den Song „Denial and Pride“ ins Auge fassen, dicht gefolgt von dem eher langsamen „Liquid View“, der eine wahrlich fesselnde Wirkung auf den Hörer ausstrahlt. Die gelungene Coverversion von FAITH NO MORE´s „Caffeine“ auf diesem Album rundet die 9 Songs abschließend perfekt ab, und macht aus „A new Dimension of Might“ eine richtig runde Sache, sowie in musikalischer als auch in geometrischer Hinsicht. Ein durchgehend abwechslungsreiches Album, das zu keinem Zeitpunkt langweilig wird. Es wirkt trotzdem nicht kitschig und dürfte mit ihrem ausgeglichenen Härtegrad jeden Gothicfan erfreuen. (Link)

Shopping

Trail of Tears - A New Dimension of Mightbei amazon11,68 €
21.09.2002

Shopping

Trail of Tears - A New Dimension of Mightbei amazon11,68 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 30529 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

3 Kommentare zu Trail of Tears - A New Dimension Of Might

  1. Anonymous sagt:

    War "Disclosure In Red" aufgrund des recht eigenwilligen Frauengesangs noch ganz nett, klingt mittlerweile fast alles so blutleer und ausgelutscht, dass man am liebsten weglaufen möchte. Das, was heutzutage sehr häufig unter "GM" verstanden wird, ist oft nichts weiter als ein stets ähnlich riechendes Gebräu aus Kitsch, Klischees, Bombast und Pathos (wobei die jeweiligen prozentualen Anteile von Bandrezept zu Bandrezept minimal variieren). Sind Bands wie TRISTANIA, SIRENIA, TSOTB, LACUNA COIL etc. wirklich mustergültige Vertreter dieser Musikrichtung? Nicht selten möchte ich meine Enttäuschung darob in bester Grimm-Manier plakativ herausschreien: "GM IST TOT!".

    5/10
  2. Mystitian sagt:

    Die Ganzen Szenevertreter, seien es jetzt Gothics, Satansjünger oder Nietenträger, sollten sich vielleicht mal aus ihrer kleinen, schnuckeligen Welt herausbegeben. Ihr hört euch an wie eine pik-feine etè petete Tussie, der ein Strähnchen aus der Föhnfrisur gefallen ist. Schaut doch einfach mal auf die Musik und lasst dieses Gott verdammte Genre- und Klischee-Gelaber. Dann wird sich euer eingeschürtes Grosshirn vielleicht mal einschalten und ihr werdet merken, dass TRISTANIA, TSOTB, LACUNA COIL, SIRENIA und TRAIL OF TEARS verdammt noch mal gute Musik machen. Und dieses Album hier ist ein verdammt gutes, mit guten Musikern, die ihr Zeug verstehen. Und die, die das nicht war haben wollen: geht in eure Gruft, zieht den Sargdeckel zu und heult. Und an die anderen: Viel Spass noch auf dieser Welt

    9/10
  3. therionfreak sagt:

    richtig fett das ganze und kommt an therion sehr na heran. das ist kein gothic mehr, das ist schon symphonic!

    10/10