Trigger The Bloodshed - Degenerate

Review

Galerie mit 6 Bildern: Trigger The Bloodshed - Summer Breeze 2011

Die britischen Brutalo-Prügler TRIGGER THE BLOODSHED holen mit „Degenerate“ zum dritten Todesstoß aus. Nach ihrem Knüppel-only-Debüt „Purgation“ aus 2008 kam ein Jahr später der deutlich formschönere Nachfolger „The Great Depression“, der zwar immer noch voll auf die Zwölf ging, jedoch mit mehr Abwechslung beseelt war und kompositorisch mehr als nur Blastbeats hervorbrachte.

Nun raspeln die Brutalos mit „Degeneration“ über die frische Wunde und sie setzen ihre eingeschlagene Linie ziemlich exakt fort. Gnadenloses Gehämmer paart sich mit hochmodernen Moshparts und fetten Doublebass-Orgien, die sich gewaschen haben. Hinzu kommt der leider immer noch etwas eintönige Gesang, der nur wenige Facetten aufweist und den Hörer mit zunehmender Spielzeit viel Geduld und Verständnis abfordert. Wenig abwechslungsreich und mit immer derselben Phrasierung brüllt und grunzt sich der Sänger durch das Album und spätestens nach dem zweiten Song wurde bereits alles gesagt, bzw. gesungen, was TRIGGER THE BLOODSHED zu bieten haben.

Mit der Musik verhält es sich unglücklicherweise ähnlich einsilbrig, denn selbst wenn sich die Band hörbar Mühe gibt, viele unterschiedliche Parts einzubauen, stößt sie immer wieder an die eigenen Grenzen, bzw. an die eigene Limitierung, was den einen Hörer erfreut, den anderen eher langweilt. TRIGGER THE BLOODSHED bieten mit jedem Stück auf „Degeneration“ dieselben Spielmuster und man könnte an dieser Stelle glatt den Albumnamen als negatives Beispiel für die enthaltene Musik heranziehen. Wie dem auch sei, die Jungs machen das, was sie da fabrizieren, trotz aller Kritik gut und sicher, selbst wenn sie nicht sonderlich ausgefallen oder speziell klingen.

Nichtsdestotrotz bietet die Band ein amtliches Gewitter, das modern steril produziert ist und kalt und erbarmungslos klingt. Für Freunde von brutalem Death Metal mit Augenmerk auf den Todesstoß gen Herz dürfte „Degeneration“ eine wahre Wonne darstellen. Hier wird geblastet und fett geballert, bis der Arzt kommt. Nettes Album, aber gewiss auch kein Pflichtstoff.

Shopping

Trigger the Bloodshed - Degeneratebei amazon28,95 €
21.05.2010

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Degenerate' von Trigger The Bloodshed mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Degenerate" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Trigger the Bloodshed - Degeneratebei amazon28,95 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34255 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare