Urskumug - Passover

Review

Wie sie mir auf den Geist gehen, diese frei erfundenen Genrebezeichnungen, die zumeist exakt eine Band umfassen. Schonmal was von „Tribal Black Metal“ gehört? Ich auch nicht. Ich stellte mir darunter so etwas wie die SOULFLY des Black Metals vor, also an sich nicht besonders außergewöhnliche Musik, die immerhin mit ein bisschen Getrommel und diversen Stammesgesängen aufgelockert wird. Wenn es doch bloß so wäre, denn ich kann beim besten Willen nicht erkennen, was an URSKUMUG auch nur im entferntesten „tribal“ sein soll.

Der kraftlos und mal wieder latent nervig vor sich hinklackernde Drumcomputer ist es jedenfalls ganz und gar nicht, ebensowenig die zwischen 08/15-IMMORTAL-Abfallware und seichtem Thrash herumeiernden Riffs. Auch der Gesang weiß mangels Ausdruckskraft nicht so recht zu begeistern, ist aber zumindest noch solides, unspektakuläres Mittelmaß.
Richtig übel sind nun allerdings die Keyboards: In ihren besten Momenten klingen sie wie eine miese Kopie von DIMMU BORGIRs „Enthrone Darkness Triumphant“ (über dessen Qualität sich ohnehin streiten lässt, aber das tut hier ja nichts zur Sache) oder TROLLs „Drep De Kristne“, die meiste Zeit über haben sie jedoch erschreckende Ähnlichkeit mit dem Spielzeugsynthesizer, den meine Schwester irgendwann mal im Kindesalter geschenkt bekommen hat.

Der Band sei hiermit dringendst angeraten, in Zukunft sowohl auf das furchtbare Tasteninstrument als auch das dünne Pseudoschlagzeug zu verzichten – so wird die ohnehin nicht besonders spannende Musik nämlich insbesondere durch das schreckliche Rumgetröte noch einmal kräftig nach unten gezogen. Wollen wir also hoffen, dass URSKUMUG seit ihrer 2004er Demo „Pareja“ – „Passover“ ist nichts anderes als ein Re-Release jener Veröffentlichung – dazugelernt haben.

Dank des auf der CD vorhandenen „Live“-Videos habe ich übrigens doch noch etwas gefunden, was an URSKUMUG „tribal“ ist: Das Bühnenoutfit. Und das alleine soll nun die Erfindung eines komplett neuen Genres rechtfertigen?

20.09.2007

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Passover' von Urskumug mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Passover" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33163 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare