Utopium - Vicious Consolation / Virtuous Totality

Review

Die Portugiesen UTOPIUM sind unter Grindjüngern spätestens seit ihrer Teilnahme an der „A Tribute To Nasum“-Compilation (mit dem Titel „My Philosophy“ vom „Inhale/Exhale“-Album) kein gänzlich unbeschriebenes Blatt mehr, aber auch ihre 2010er-EP „Conceptive Prescience“ und die 2011er-7-Inch-Split mit LIFEDECEIVER fanden im Grind-Underground ordentlichen Zuspruch – und mit „Vicious Consolation / Virtuous Totality“ veröffentlichen die fünf Herren aus Lissabon nun ihr erstes Album in voller Länge (oder was man im Grindcore so bezeichnet).

Dabei ist ein bisschen unklar, ob es sich bei dem neuen Output aus dem Hause UTOPIUM überhaupt um ein Album handelt oder um zwei EPs (die Scheibe ist nämlich in zwei Teile aufgeteilt, deren Namen die beiden Bestandteile des Albumtitels sind) – ist ja aber eigentlich auch egal. Fakt ist: Bei dieser Scheibe handelt es sich um ein ordentliches Prügelfest zwischen Sludge, Death Metal, Crust und Grindcore, mit gelegentlichen Ausflügen in den Chaotic-Hardcore-Bereich (zum Beispiel in „Lower Providence“), wobei die Grind- und Sludge-Anteile jedoch deutlich überwiegen. Damit haben UTOPIUM dann auch ihren Weg gefunden, sich vom Einheitsbrei abzusetzen, denn nie erinnert „Vicious Consolation / Virtuous Totality“ an kaum differenzierbares Geprügel, sondern stets sorgen die Sludge-Einflüsse dafür, dass die Musik aggressiv und harsch, aber nachvollziehbar bleibt.

Dennoch sollten sich Grindfans nicht davon abschrecken lassen – UTOPIUM haben nämlich alles in allem ein wirklich intensives, raues Knüppelalbum aufgenommen, dessen rohes Aggressionspotenzial sich mit den ganz großen im Genre messen kann. Vielleicht ist noch nicht alles auf dieser Scheibe ganz ausgereift und durchdacht, mal ganz davon abgesehen, dass das Konzept am Ende der 22 Minuten schon recht vorhersehbar geworden ist, aber hier geht es ja auch nicht darum, schön zu klingen. Es mag kein Meilenstein sein, aber ein solider Schlag in die Fresse ist „Vicious Consolation / Virtuous Totality“ allemal.

04.05.2013

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Vicious Consolation / Virtuous Totality' von Utopium mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Vicious Consolation / Virtuous Totality" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34266 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare