With Full Force
Ein Rückblick auf 25 Jahre WFF

Special

Das WITH FULL FORCE feiert dieses Wochenende sein 25-jähriges Jubiläum! Grund genug für unser WFF-Team, noch einmal auf die Entwicklung und die Highlights der vergangenen Jahre zurückzublicken.

Wir schreiben das Jahr 1994, Nelson Mandela wird erster schwarzafrikanischer Präsident Südafrikas, Akte-X läuft erstmalig über die deutschen Mattscheiben und in Sachsen findet sich eine Handvoll Metalheads zusammen, um erstklassige Live Mucke auf die Lauscher zu bekommen. Unter freiem Himmel, mit 2.500 Gleichgesinnten ist dies die Geburtsstunde des With Full Force Festivals.

Klamottenwechsel

Ein Vierteljahrhundert später stehen wir wieder hier, zwar hat sich die Location etwas verändert, es ist nicht mehr ganz so kuschelig und ein großer Teil der heutigen Festivalbesucher war damals noch Quark im Schaufenster. Klamottentechnisch hat sich zwischenzeitlich auch einiges getan. So gehört der Kuttenträger mit seinen zahlreichen Patches zunehmend zur aussterbenden Art auf dem With Full Force. Vermehrt sieht man eher spartanisch kostümiertes Gehänge. Dennoch kann man heute wie damals die gleichen Bands bestaunen. Dies trifft unter anderem auf die Urgesteine des Hardcore-Punks AGNOSTIC FRONT und SICK OF IT ALL zu. In Summe schaffen es die beiden Combos auf insgesamt 17 Gastspiele und zählen nach wie vor zu den großen Bands.

Impressionen Samstag - With Full Force 2016

Impressionen Samstag – With Full Force 2016

Locationwechsel

Kommen wir noch einmal auf die Location zurück. Der Stadtpark der Kleinstadt Werdau reichte schnell nicht mehr aus und die Veranstalter mussten bereits nach zwei Jahren auf die Suche nach einem alternativen Gelände gehen. Geschuldet der immer größeren Beliebtheit und der daraus resultierenden Besucherzahl, war dies ein notwendiger Schritt. So fand man schließlich für die nächsten drei Jahre auf dem Flugfeld Zwickau eine neue Heimat, bis es zur vorerst letzten Adresse, nach Roitzschjora, ging. An diesem beschaulichen Ort, gelegen zwischen einem alten Flugplatz und einem Tagebau, erlangte das WITH FULL FORCE Besucherrekorde von bis zu 30.000 Gästen. Letztendlich entschloss man sich nach 18 Jahren, auch dieses Areal zu verlassen, denn die immer verschärfteren Auflagen und der enorme logistische Aufwand an diesem Ort waren leider nicht mehr realisierbar. Seit 2017 stellt nun die etwa 30 km entfernt liegende Halbinsel Ferropolis das neue Zuhause dar. Die „Stadt aus Eisen“ bietet, mit ihrem einmaligen Ambiente und der bereits existierenden Infrastruktur, beste Voraussetzungen für das WFF.

Impressionen - With Full Force 2017

Impressionen – With Full Force 2017

Musikwechsel

Zur musikalischen Entwicklung des WITH FULL FORCE lässt sich vielleicht Folgendes sagen. Wenn man sich all die zurückliegenden Billings in Erinnerung ruft, ist ein wachsender Trend zum Core in jeglicher Couleur erkennbar. Was für den einen ein Aufschrei („spielt doch mal wieder mehr Metal so wie früher“) bedeutet, ist für den anderen das Nonplusultra. Musik ist und bleibt Geschmacksache, dennoch blieb sich das FULL FORCE in einem Punkt immer treu. Die Bandauswahl war stets ein Potpourri aus Metal, Hardcore und Punk. Diese Mischung, und auch die Chance für weniger bekannte Bands, hier auftreten zu können, macht dieses Festival so erfolgreich. Selbst für außergewöhnliche Acts und Sachen weit weg des musikalischen Ursprungs zeigten sich die Veranstalter immer offen. Hierzu bleibt unvergessen die 2003 dargebotene Freakshow von Crazy White Sean und die über viele Jahre stattfindende Motocross- und Skate-Show in dem eigens dafür aufgebauten Skatepark. Selbst Public Viewing auf Großbildleinwänden wurde zur Fußball-WM den angereisten Besuchern ermöglicht.

With Full Force 2018

Seiten in diesem Artikel

12
16.06.2018

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 30097 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare