Veil Of Deception - Tearing Up The Roots

Review

KURZ NOTIERT

Knappe zwei Minuten Intro mit Akustikgitarren, zu dem sich im weiteren Verlauf rhythmisches Gebretter gesellt? Na, da hat aber jemand tief in die Modern-Metal-Klischeekiste gegriffen. Hört sich trotzdem gut an … und damit hätten wir schon den Kurs beschrieben, den die vier Österreicher VEIL OF DECEPTION auf ihrem zweiten Album „Tearing Up The Roots“ einschlagen. Denn die Band macht darauf ganz bestimmt keine innovative Musik, sondern schrammelt sich zielsicher an der Grenze entlang, an der Modern, Groove und Alternative Metal ihre Überschneidungspunkte haben, ohne jedoch eine eigene Stilnische zu finden. Wie für das Intro gilt aber für das komplette Album: Spaß macht das Teil trotzdem. VEIL OF DECEPTION rocken, grooven und vor allem Sänger Dan Gallar kann mit seiner eingängigen Stimme punkten (obwohl nicht alle Töne ganz getroffen klingen). Somit ist „Tearing Up The Roots“ kein Meisterwerk, aber solide Genrekost.

Shopping

Veil of Deception - Tearing Up the Rootsbei amazon13,55 €
01.09.2015

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Tearing Up The Roots' von Veil Of Deception mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Tearing Up The Roots" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Veil of Deception - Tearing Up the Rootsbei amazon13,55 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32606 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare