Inside The Wire
Interview mit Niklas Sundin

Special

The Dark Site geht hinter die Kulissen – die Interviewreihe „Inside The Wire“ widmet sich einigen Tätigkeitsbereichen im Musik- bzw. Metalbusiness, von denen der Fan normalerweise nicht allzu viel mitbekommt. Also versuchen wir mit einigen interessanten Interviewpartnern Licht in dieses Dunkel zu bringen!


Inside The Wire

Er ist einer DER kultigsten Maler überhaupt. Das zumindest im Bereich des härteren Metalmilieus. Die Rede ist von Niklas Sundin, unter anderem Gitarrist bei Dark Tranquillity. Mit seinen zeichnerischen Ergüssen hat er schon unzählig viele Covers geschmückt und erstaunt mit seiner Art von Kunstverständnis auch so manchen Kunstbanausen. Grund genug für uns, im Rahmen unserer INSIDE THE WIRE-Serie, diesen Kerl genauer ins Visier zu nehmen. Niklas bereit? Los geht’s!

Wie bist Du überhaupt zum Malen gekommen ?

Ich denke das hat sich bei mir von selbst so ergeben. Ich habe mich schon immer für Zeichnen und Malen interessiert und dass schon, bevor ich begonnen habe irgendein Instrument zu spielen oder mich für anderweitig für Musik zu interessieren. Ich habe Kunst an einer Universität hier bei uns studiert und immer versucht mich auf diesem Fachgebiet weiter zu entwickeln. Als ich dann angefangen habe Musik zu machen wurde das Ganze mehr zu einer Art Sideprojekt oder Hobby. Wohlgemerkt mein zweitwichtigstes Hobby. Mittlerweile hat es aber wieder eine wichtigere Rolle bekommen, weil ich damit meinen Unterhalt verdiene.

Was hat Dich dazu bewogen für Metalbands Cover zu zeichnen ?

In den späten Achtzigern habe ich einen Haufen Zeichnungen für Demos und 7 “ Covers von Undergroundbands erstellt. Auch einige Illustrationen für Magazine und Ähnliches. Einfach nur zum Spaß. Das Interesse daran verschwand aber nach kurzer Zeit wieder. Als ich dann das Coverartwork für unser „Projector“-Album, das war 1999, gemacht hatte, wurden viele Leute wieder auf meine Tätigkeit aufmerksam. Ich bekam viele Anfragen für Coverzeichnungen. Natürlich war meine Zeit knapp, aber nachdem ich meinen Webdesignerjob gekündigt hatte war wieder genügend Zeit da, um mich dieser Tätigkeit zu widmen.

Wie konntest Du auf diesem Gebiet Fuß fassen und wie läuft es momentan mit den Nachfragen ?

Nachdem ich mittlerweile schon 15 Jahre in einer Metalband tätig bin, kann ich auf viele Kontakte zurückblicken. Diese Kontakte beziehen sich vor allem auf Bands und auf Kontakte aus der Industrie. Ich musste dabei für viele Bands Covers anfertigen und die Angebote summierten sich von mal zu mal. Derzeitig kann ich mich fast nicht vor Anfragen retten. Ich bekomme mehr Aufträge als ich momentan bewältigen kann.

Inside The Wire

Wie viel Zeit nimmt ein Cover von Dir in Anspruch ?

Das variiert sehr stark nach den von mir angewandten Techniken. Diese Techniken sind oft einfach, aber teilweise auch sehr komplex. Es hängt auch oft davon ab welche Ideen ich umsetzen will bzw. welche Ideen die Auftraggeber haben wollen. Seit ich den Computer als Werkzeug einsetze geht meine Arbeit oft recht schnell von statten. Außerdem kann ich damit auch Effekte machen die manuell gar nicht möglich wären. Viele meinen aber trotzdem noch, dass ein Bild in ein bis zwei Stunden fertig ist. So ist es dann auch wieder nicht. So einfach zusammenwerfen funktioniert bei meinen Bildern nicht. Leider denken das immer noch viel zu viele.

Wie entsteht ein solches Gemälde vom ersten Entwurf bist zum fertigen Bild ?

Auch hier variieren die Zeiten immens. Manchmal arbeite ich schlicht und einfach mit hochauflösenden Pinselstrichen, dann wieder mal mit Objekten die ich in Photosession schieße. Wie auch immer, die Palette ist groß. Ich arbeite hier eigentlich nicht nach Plan sondern eher intuitiv. Ich versuche immer Stimmungen und Gefühle in Bilder umzusetzen. Und das klappt meist ganz gut. Außerdem hängt es oft davon ab, was sich eine Band oder ein Label genau vorstellt.

Inside The Wire

Welche Techniken benutzt Du ?

Ich benutze traditionelle Techniken und auch sehr viel digitale Bildbearbeitungsmethoden. Bei mir kannst du alles finden, von Ölfarbe, Tintenfüller bis über moderne Computer.

Von woher holst Du Dir Deine Inspiration ?

Ich hole mir meine Inspiration von überall her. Ich glaube alle Erfahrungen die Du machst, schlagen sich auch in deinem künstlerischen Output nieder. Dazu gehören natürlich auch alltägliche Situationen sowie die Musik, Film und Urlaubserlebnisse.

Wie ist das generelle Feedback auf Deine Gemälde ?

Gute Frage, hehe ! Bis jetzt hab ich nur gutes Feedback bekommen, was mich sehr positiv stimmt.

Was beansprucht mehr Zeit ? Die Arbeit mit Dark Tranquillity oder Deine künstlerischen Tätigkeiten ?

Dark Tranquillity ist mehr ein Hobby von uns allen. Alle Bandmitglieder haben reguläre Jobs oder ihre besonderen Lebensaufgaben. Cabin Fever Media ist das, was ich arbeite um mein Leben zu finanzieren. Es ist echt ein Fulltime Job und er benötigt daher mehr Zeitaufwand als Dark Tranquillity.

Inwiefern sprechen bei der Gestaltung die Plattenfirmen oder die Bands mit ?

Das ist sehr unterschiedlich. Machmal hab ich absolut freie Hand meine Ideen umzusetzen und oft gibt es auch spezielle Wünsche von Bands bzw. deren Label oder ihrem Management. Wichtig dabei ist ein guter Kontakt zwischen mir und dem der ein typisches Sundin Bild wünscht. Ich versuche meinen Stil immer mit einzubauen bin aber auch Ideen von außen recht aufgeschlossen.

Inside The Wire

Wie sieht es mit dem finanziellen Aspekt aus ? Wie viel kostet ein Gemälde von Dir und können sich das auch kleinere Bands leisten ?

Ich gebe ungern Preisbekanntmachungen in Interviews ab. Vor allem deshalb, weil es meist eine individuelle Sache ist. Hauptsächlich läuft es aber so ab, dass ich den Preis nach Aufwand ermittle. Und der variiert dementsprechend stark. Ich habe demnach keine Festpreise für meine Kunstwerke. Alles hängt von verschiedenen Faktoren ab. Ausschlaggebend sind einfach Komplexität und der Arbeitsaufwand. Ich habe aber, um den einen oder anderen zu beruhigen, sehr faire Preise.

Was machst Du, wenn Du nicht gerade zeichnest oder mit Dark Tranquillity unterwegs bist ?

Nichts, ehrlich, ich habe absolut keine Freizeit. Leider !

Was hältst Du von H.R. Giger ?

Er ist ein in meinen Augen ein großartiger Visionär und Pionier mit einem sehr individuellen speziellen Stil. Ich würde ihn aber trotzdem nicht auf die Liste meiner Lieblingskünstler setzen. Da gibt es einfach viel zu viele andere gute Künstler deren Fähigkeiten ich noch mehr schätze.

Ach was ich noch vergessen habe. Was fällt euch überhaupt ein, mit eurem letzen genialen Album ein solches Meisterwerk an der Menschheit verbrochen zu haben ?

Danke, vielen Dank. Wir sind auch sehr zufrieden mit unserem aktuellen Album. Das Feedback war mehr als überwältigend was uns natürlich sehr positiv stimmt. 🙂 Mal sehen, wie unser nächstes Album wird…

Danke für das Interview und viel Erfolg weiterhin mit Dark Tranquillity und Cabin Fever Media

Ebenfalls danke für euer Interesse in mich und Dark Tranquillity und viel Erfolg mit eurem Online-Magazin.

04.07.2003

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34262 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare