Dr. Living Dead! - Cosmic Conqueror

Review

Im Crossover Thrash sind die Grenzen naturgemäß eng gesetzt. Fast alle Vertreter dieses Genres huldigen SUICIDAL TENDENNIES und bewegen sich mit ihrem Sound irgendwo zwischen SLAYER und AGNOSTIC FRONT. DR. LIVING DEAD! sind da keine Ausnahme. Langgrille Nummer vier trägt den Titel “Cosmic Conqueror” und weicht nur minimal vom bisherigen Pfad der Schweden ab.

Das kommt wenig überraschend, denn auch die ersten drei Platten der Doktoren stachen nicht gerade durch Innovationen hervor. Dafür aber durch unbändige Spielfreude und jede Menge positive Aggression. Das trifft auch auf “Cosmic Conqueror” zu. Hier und da haben DR. LIVING DEAD! den SLAYER-Anteil ein wenig erhöht (“The Summoning”). Ansonsten ist aber alles beim Alten geblieben. Knackige Abrissbirnen in Höchstgeschwindigkeit dominieren die Platte über ihre gesamte Spielzeit. Die Riffs sind dabei messerscharfauf den Punkt gespielt, nie zu technisch und immer mit moshbaren Grooves unterlegt. Gelegentlich wird das Ganze mit schmissigen Midtempo-Nummern aufgelockert (“Terror Vision”). Wie schon auf dem 2015er Output “Crush The Sublime Gods” gibt es auch wieder ein melodisches Instrumentalstück zum Durchatmen (“Into The Eye”).

DR. LIVING DEAD! erobern die Welt

Dr. Mania ist derweil immer noch kein großer Sänger. Die Punkattitüde der Band unterstreicht sein Gesang aber immer noch perfekt. Unterstützt wird er zudem von unzähligen Gangshouts, die Live sicherlich für eine hitzige Stimmung sorgen werden. Doch während DR. LIVING DEAD! musikalisch kaum eine neue Nuance aufweisen, hat sich die Produktion gegenüber dem Vorgänger stark verändert. Das erklärte Ziel der Band war es, dem Hörer das Gefühl zu geben, als würde er gerade mit im Proberaum stehen. Dementsprechend ist der Sound von “Cosmic Conqueror” ziemlich derbe ausgefallen. Von übertriebener Kompression, wie sie heute Gang und Gäbe ist, ist auf der Platte nichts zu spüren. Insbesondere die Gitarren klingen verdammt rotzig. So nah am Sound ihrer Vorbilder waren DR. LIVING DEAD! noch nie.

Klar, wer sich irgendeine Form von Fortschritt oder Entwicklung wünscht, der ist mit “Cosmic Conqueror” falsch beraten. Umgekehrt gilt aber auch, wer sich so etwas wünscht, der hat sich für DR. LIVING DEAD! wahrscheinlich ohnehin nie interessiert. Wie gewohnt holzt das Quartett auf seinem Weg zur Weltherrschaft alles nieder. In Sachen Crossover Thrash macht den Jungs so schnell keiner was vor. Neben der aktuellen MUNICIPAL WASTE definitiv das Genre-Highlight des Jahres!

20.10.2017

"Irgendeiner wartet immer."

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 29471 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Dr. Living Dead! auf Tour

25.01.18metal.de präsentiertDr. Living Dead! - Infiltrating Europe 2018Dr. Living Dead!, Comaniac und RezetMusik & Frieden, Berlin
26.01.18metal.de präsentiertDr. Living Dead! - Infiltrating Europe 2018Dr. Living Dead!, Comaniac und RezetHafenklang, Hamburg
28.01.18metal.de präsentiertDr. Living Dead! - Infiltrating Europe 2018Dr. Living Dead!, Comaniac und RezetFaust, Hannover
Alle Konzerte von Dr. Living Dead! anzeigen »

Kommentare